Mitterkirchen: Großer Zillen-Wettkampf an der Landesgrenze

Robert Fröschl und Thomas Huber von der Freiwilligen Feuerwehr Mitterkirchen beim Bezirksbewerb im Vorjahr.
4Bilder
  • Robert Fröschl und Thomas Huber von der Freiwilligen Feuerwehr Mitterkirchen beim Bezirksbewerb im Vorjahr.
  • Foto: Feuerwehr
  • hochgeladen von Michael Köck

MITTERKIRCHEN. Mehr als 1.000 Zillenbesatzungen werden beim 56. Landes-Wasserwehrleistungsbewerb am 23. und 24. Juni in Mitterkirchen erwartet. Und damit so viele wie noch nie. Das Bewerbsgelände liegt im Bereich des Kraftwerks Wallsee-Mitterkirchen, auf niederösterreichischer Seite. 200 Mann der Feuerwehren Mitterkirchen, Langacker und Hütting organisieren das Groß-Event. Beim "Stangeln" und "Rudern" gehören auch Lokalmatadore zu den Mitfavoriten: Wie Reinhard Oppenauer und Dominik Walchshofer von der Feuerwehr Au an der Donau und Peter Baumfried und Christian Lichtenberger, FF Langacker. Los geht es am Freitag ab 13 Uhr mit dem Zillenbewerb. Am Samstag wird ab 7.30 Uhr um die Wette gefahren. Um 17 Uhr steigt die Siegerehrung. Am Samstag-Abend wird im Festzelt mit den Gipfelstürmern gefeiert. Die Veranstalter hoffen auf viele Zuschauer bei den Bewerben – für Verpflegung ist gesorgt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen