Reini Haider: Für faire Arbeitswelt

Reini Haider
13Bilder

ST. GEORGEN AM WALDE. Reinhard, „Reini“ Haider gehört zu den anerkannten Experten des Landes, die sich wissenschaftlich und in der Praxis mit den brisanten Themen der heuteigen Arbeitswelt auseinandersetzen. Bevor Reini Haider in die Arbeiterkammer Oberösterreich, Abteilung für Arbeitsbedingungen, eintrat, war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Linz, tätig.
Nach der Volks- und Hauptschule besuchte Reini Haider das Borg in Perg. Wirtschaftswissenschaften studierte er an der Johannes-Kepler-Universität in Linz mit den Schwerpunkten: Volkswirtschaft, Makroökonomie, öffentlicher Sektor, Umweltökonomie, Betriebswirtschaftslehre, Nonprofit-Management, Controlling und Management Accounting. Schwerpunkte im Bachelor und Masterstudium waren Gesellschafts- und Sozialpolitik, Wohlfahrtsstaats-Theorien, Arbeits- und Sozialrecht. Im Rahmen des Masterstudiums absolvierte Haider einen Auslandsaufenthalt an der Jawaharlal-Nehru-Universität in Neu Delhi, Indien. In den Ferien war Reini Haider immer wieder als Schicht- und Leiharbeiter im In- und Ausland tätig.

Das Thema „Digitalisierung und der Wandel der Arbeitswelt“ ist für Reini Haider ein wesentlicher Arbeitsschwerpunkt in der AK. Seit Juli 2017 leite er das abteilungsübergreifende Projekt Digitalisierung. Zum Thema Digitalisierung wird Reini Haider immer wieder zu Referaten angefragt. In der AK ist Reini Haider auch für die Themen Krankenstand, krank zur Arbeit gehen, Konflikte und Mobbing verantwortlich. „Neben diesen Aufgabenbereichen bin ich immer an Mittwochen zwischen 17 und 20 Uhr für die AK OÖ in der Konflikt- und Mobbinghotline für Hilfe- und Ratsuchende am Telefon“, informiert Reini Haider. Die Erstellung von Publikationen zu seinen Schwerpunkt-Themen und das Aufbereiten von Broschüren gehört zum Alltag von Reini Haider.

Besonders wichtig ist Reini Haider: „Ein kollegiales und wertschätzendes Miteinander in der Arbeitswelt. Faire, gerechte Entlohnung. Entwicklungs-, Weiterbildungsmöglichkeiten und vor allem sinnstiftende Arbeit und Aufgabenbereiche.“

Was macht Reini Haider sonst so:
- Viel Sport und Bewegung, um fit und gesund zu bleiben – ich bin gerne in meiner Heimatgemeinde mit dem Mountainbike unterwegs und für mich zählt der alljährlich stattfindende Grantibeisser Anfang September zum sportlichen Fixprogramm. Seit einem Jahr mache ich auch Triathlon – ich starte wieder in wenigen Wochen bei der olympischen Distanz in Linz.
- Eine ganz besondere Herausforderung war vor zwei Jahren das Training und die Absolvierung des Wien Marathons.
- Auch klettern und alpine Momente finden sich in meinem Sportkalender. Für heuer steht Ende Mai der Dachstein und im Sommer mit dem Großglockner der höchste Berg Österreichs am Programm.
- Nachdem ich ja auf einem Nebenerwerbsbauernhof (Vater – Schichtarbeiter in der Buntmetall Amstetten, Mutter daheim als Betriebsführerin) aufgewachsen bin, freut es mich immer wieder meinen Eltern zu helfen.
- Reisen und andere Kulturen kennen lernen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen