Digitalisierung
In Perg wurde über die sich verändernde Arbeitswelt diskutiert

Nationalrats-Abgeordnete Sabine Schatz, AK-Experte Reinhard Haider und Gerald Mitterlehner.
  • Nationalrats-Abgeordnete Sabine Schatz, AK-Experte Reinhard Haider und Gerald Mitterlehner.
  • Foto: SPÖ Bezirk Perg
  • hochgeladen von Michael Köck

Experte der Arbeiterkammer sprach bei „talk mit“-Veranstaltung der SPÖ über die Chancen sowie Herausforderungen der Digitalisierung

PERG. Was ist Digitalisierung und lässt sie sich überhaupt messen? Wie können Technologien wie sogenannte „Exoskelette“ Arbeitnehmer in der Industrie unterstützen? Und was hat es eigentlich mit der viel diskutierten „Künstlichen Intelligenz“ auf sich? Diese und viele weitere Fragen beantwortete Reinhard Haider von der Arbeiterkammer Oberösterreich, Experte in Sachen Arbeit und Digitalisierung, beim vergangenen „talk mit“-Abend am 16. September im Café Stöger. Im Anschluss folgte eine Diskussion, bei der die Besucher direkt Fragen an den Vortragenden stellten.

Neue Arbeitswelt gemeinsam gestalten

„Wir sind mitten drinnen im Wandel. Die Digitalisierung ist aber weniger eine Revolution. Viel mehr hat sie einen evolutionären Charakter“, so Haider. Doch wie wirkt sich nun der unaufhaltbare technologische Fortschritt auf den eigenen Arbeitsplatz aus und sind unsere Jobs bedroht? Im Diskurs über Digitalisierung und die Auswirkungen auf unsere Arbeitswelt würde laut Haider der Fokus zu sehr auf das Destruktive, also auf die Wegrationalisierung von Arbeitsplätzen, gelegt. „Wenn man mit Zahlen hantiert, wie viele Arbeitsplätze in Zukunft wegfallen könnten, muss man gut aufpassen. Denn neben dem Automatisierungspotential müssen noch weitere Faktoren miteinbezogen werden. Zum Beispiel die Mitsprache von BetriebsrätInnen, die hohen Kosten der Technologien für die Unternehmen, die Einbindungsmöglichkeiten in die Arbeitsprozesse und vieles mehr“, gibt Haider zu bedenken. Er wolle das Thema der gefährdeten Arbeitsplätze keinesfalls verharmlosen, plädiere aber für eine umfangreichere Diskussion.
Für Haider steht fest: Wenn die digitale Transformation von Arbeitswelt und Gesellschaft ohne Verwerfungen gelingen soll, muss sie gemeinsam mit den Arbeitnehmern und Betriebsräten gestaltet werden und diesen Vorteile bringen. Das sei schon deswegen sinnvoll, weil die Beschäftigten die Experten ihrer eigenen Arbeitsumgebung sind.

Schatz: "Müssen über Arbeitszeitverkürzung reden"

„Die Digitalierung der Arbeitswelt stellt uns zweifelsohne vor große Herausforderungen. Neben dem Effekt der Arbeitserleichterung müssen wir auch Rahmenbedingungen schaffen, die den Druck in der Arbeit weiter erhöhen“, sagte die Nationalratsabgeordnete Sabine Schatz. „Eine Maßnahme, über die man in diesem Zusammenhang diskutieren muss, ist eine Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohn- und Personalausgleich."

Die „talk mit!“-Reihe wird vom Bund sozialdemokratischer Akademiker (BSA) Bezirk Perg in Kooperation mit der Bildungsorganisation der SPÖ Bezirk Perg organisiert.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen