LLO 10. Runde Union Pichling : ASKÖ Schwertberg 0:3 (0:1)

Mit Auswärtsdreier Mittelfeldplatz gefestigt.

Trainer Richard Grammer entschied sich diese Woche für einige Umstellungen in der Viererabwehrkette. Der Wiedergenesene Andreas Schöppl begann für Andreas Bauernberger und auf den Außenpositionen spielten Gumpenberger und Leonhartsberger anstelle von Janko und Lindtner.

Nach einer kurzen Abtastphase nahm die Partie fahrt auf. In der 13. Spielminute hatten die Gastgeber eine erste tolle Möglichkeit auf die Führung, doch die
Schwertberger Hinterrmannschaft konnte im letzten Moment klären. Praktisch im Gegenzug dann die Führung für die Gäste. Nach toller Vorarbeit von Manuel Hinterreiter lief Michael Königshofer alleine auf das Tor zu und stellte mit einem flachen Schuss ins Eck auf 0:1 für den Aufsteiger. Im Anschluss konnte sich Pichling bei ihrem Torhüter Martin Peer bedanken, dass es weiterhin beim 0:1 blieb. Sowohl Stefan Wurm als auch Michael Hoislbauer scheiterten im Eins gegen Eins am Schlussmann der Heimischen. So ging es mit diesem knappen Ergebnis in die Halbzeitpause.

In Hälfte 2 erhöhte die Heimmannschaft den Druck und wollte unbedingt den Ausgleich. Doch die Schwertberger Abwehr, rund um Torhüter Andreas Füxl, hielt dagegen und konnte so einen Gegentreffer verhindern. Die mitgereisten Fans mussten allerdings lange zittern bis die 3 Punkte in trockenen Tüchern waren. In der 82. Spielminute war es Michael Hoislbauer, der nach schönem Zuspiel des eingewechselten Kevin Pretl, auf 0:2 stellte und so die Anhänger erlöste. Doch damit noch nicht genug, in Minute 89 setzte unser Goalgetter noch einen drauf und erzielte mit seinem 6. Saisontreffer das 0:3 und fixierte so den Endstand.

Nun folgt kommenden Freitag, 19:30 Uhr, das Machlandderby gegen die Union Perg. Die Gastgeber befinden sich derzeit in Topform und konnten zuletzt sieben Siege in Folge feiern. Damit haben sie es bis ganz nach oben geschafft und sind seit dieser Woche der neue Tabellenführer der Landesliga Ost. Keine leichte aber durchaus reizvolle Aufgabe für die junge schwertberger Truppe, bei der alle Spieler mit genügend Selbstvertrauen und großer Vorfreude auf dieses Nachbarschaftsduell blicken.

Tore: Königshofer (13.), Hoislbauer (82., 89.)

Schwertberg spielte mit: Füxl – Gumpenberger, Schöppl, Trautmann (Bauernberger), Leonhartsberger – Hinterreiter, Brunner, Zickerhofer (Janko), Königshofer – Hoislbauer, Wurm (Pretl)

Die Reservemannschaft musste eine knappe 1:0 Niederlage einstecken und liegt nun mit 22 Punkten auf dem dritten Tabellenrang.

Autor:

Dominik Janko aus Perg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.