Oberösterreich räumt bei Saisonabschluss ab – Friedinger als Präsident bestätigt

Hans Friedinger (4. v. l.) wurde als Präsident des österreichischen Tischtennisverbandes bestätigt.
  • Hans Friedinger (4. v. l.) wurde als Präsident des österreichischen Tischtennisverbandes bestätigt.
  • Foto: Werner Thury
  • hochgeladen von Fabian Buchberger

PERG, OÖ. Mit den U18-, U13 und U11-Bewerben der österreichischen Tischtennsimeisterschaften ging die Saison 2016/17 endgültig zu Ende. Ganz stark präsentierte sich Oberösterreich in der Altersklasse U18. Dabei konnte das Land ob der Enns alle sieben Bewerbe für sich entscheiden. Vor allem die Katsdorferin Christine Oberfichtner, die für die SPG Ebensee an den Start geht, konnte aufzeigen. Sie holte sich im Einzel, Doppel und im Mannschaftsbewerb jeweils die Goldmedaille. Lediglich im Mixed-Bewerb schaffte sie es nicht, unter die Top 3. Bei den U13- und U11-Bewerben ging der Bezirk Perg leider leer aus.

Friedinger bleibt im Amt

Ebenfalls vergangenes Wochenende fand die Generalversammlung des österreichischen Tischtennisverbandes im Badeneer Hotel at the Park statt. Der Katsdorfer Hans Friedinger stellte sich dabei der Wiederwahl als Präsident und wurde einstimmig bestätigt. Somit bleibt er auf jeden Fall für die nächsten zwei Jahre bis Juni 2019 im Amt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen