Arbeitsplätze im gemeinnützigen Sektor für Arbeitslose über 50 Jahre schaffen

PERG. Mit der Aktion 20.000 unterstützt das AMS Perg den Wiedereinstieg von Personen über 50 Jahren in den Arbeitsmarkt. Ziel ist die Schaffung von zusätzlichen Arbeitsplätzen im gemeinnützigen Sektor für langzeit-beschäftigungslose Personen, die älter als 50 Jahre sind. Die Förderung erhalten Länder, Städte und Gemeinden sowie kommunale Einrichtungen und Organisationen, gemeinnützige Einrichtungen wie Vereine sowie gemeinnützige Arbeitskräfteüberlasser, die Zielgruppenpersonen für gemeinnützige Tätigkeiten überlassen.

Voraussetzung ist, dass es sich um zusätzliche Vollzeit-Arbeitsplätze handelt, die mit ortsüberlicher Entlohnung auf kollektivvertraglicher Basis begründet werden. Das AMS gewährt eine Förderung in der Höhe von bis zu 100 Prozent der Lohn- und Lohnnebenkosten bis längstens 30. Juni 2019. Am Montag, 13. November werden potenzielle Arbeitgeber ab 10 Uhr zu einer Infoveranstaltung des AMS Perg eingeladen.

"Wir suchen Beschäftigungsmöglichkeiten, die sowohl für die Gesellschaft als auch für die zu beschäftigenden Menschen Sinn machen und eine würdevolle Aufgabe darstellen", sagt AMS-Perg-Geschäftsstellenleiterin Christa Hochgatterer.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen