Baumgartenberg: Nachwuchs-Forscher des Europagymnasiums ausgezeichnet

Univ.-Prof. Markus Achatz, Landesschulinspektor Christian Kitzberger und Dekan Alois Ferscha mit den PreisträgerInnen
  • Univ.-Prof. Markus Achatz, Landesschulinspektor Christian Kitzberger und Dekan Alois Ferscha mit den PreisträgerInnen
  • Foto: JKU/Zivanovic
  • hochgeladen von Michael Köck

OÖ, BAUMGARTENBERG. Die Freude bei den Nachwuchs-WissenschafterInnen ist groß: Die Johannes Kepler Universität hat Dienstagabend in Kooperation mit dem Landesschulrat für Oberösterreich und der Kaiserschild-Stiftung die Dr. Hans Riegel-Fachpreise für herausragende vorwissenschaftliche Arbeiten verliehen. Die Zahl der Einreichungen konnte auch heuer wieder gesteigert werden – u.a. wegen der Ausweitung des Programms um die Fächer Biologie und Informatik.

Zum nunmehr siebenten Mal wurden die jeweils besten drei Einsendungen der Unterrichtsfächer Chemie, Mathematik, Physik, Biologie und Informatik ausgezeichnet, mit einem Gesamtpreisgeld von 6.000 Euro. SchülerInnen aus ganz Oberösterreich konnten sich mit ihren vorwissenschaftlichen Arbeiten bewerben und lieferten hervorragende Ergebnisse ab. Die Zahl der Einreichungen hat sich von 52 auf 61 erhöht.

In diesem Jahr entschied sich die Jury für acht Schülerinnen und sieben Schüler. Die jungen Talente beschäftigten sich u.a. mit Solarzellen (Aufbau, Wirkungsweise und Verbesserungsmöglichkeiten), der Analyse von Strukturänderungen im Lebenszyklus von Polymeren, dem Schicksal eines FASD-Betroffenen (Folgen von Alkoholkonsum in der Schwangerschaft) sowie der Sicherheit von Muster-Codes, Pin-Codes und Kennwörtern.

In der Kategorie Physik holte Tobias Fröschl vom Europagymnasium Baumgartenberg mit dem Thema „Die Solarzelle – Aufbau, Wirkungsweise & Verbesserungsmöglichkeiten" den zweiten Platz.

Die Preise sind in jedem Fach mit je 600 Euro für den ersten Platz, 400 Euro für den zweiten Platz und 200 Euro für den dritten Platz dotiert. Zudem erhielten die Schulen der Erstplatzierten einen Sachpreis in Höhe von rund 250 Euro als Anerkennung der Betreuung der Arbeiten durch die jeweiligen Fachlehrer.

Die Sieger in den einzelnen Kategorien:

Mathematik
1. Platz: Simon Breneis vom BRG Schloss Wagrain mit dem Thema „Mathematische Interpretation der Schwingungen eines Massenpunktes mittels Differentialgleichungen“
2. Platz: Anna Schranz vom BRG/BORG Kirchdorf mit dem Thema „Mathematische Beweise in der AHS“
3. Platz: Miriam Kranzlmüller vom Bischöflichen Gymnasium Petrinum, Linz mit dem Thema „Fraktale Geometrie“

Physik
1. Platz: Julian Prötsch vom BG/BRG Gmunden mit dem Thema „Teilchenbeschleuniger vs. Krebs“
2. Platz: Tobias Fröschl vom Europagymnasium Baumgartenberg mit dem Thema „Die Solarzelle – Aufbau, Wirkungsweise & Verbesserungsmöglichkeiten“
3. Platz: Markus Pirngruber vom Europagymnasium Linz-Auhof mit dem Thema „Carbon Nanotubes (CNT)“

Chemie
1. Platz: Mariam Sadegi vom BORG Linz-Honauerstraße mit dem Thema „Chlorophyll vs. Hämoglobin“
2. Platz: Ella Blessing Holzinger vom BRG Schloss Wagrain mit dem Thema „Analyse von Strukturänderungen im Lebenszyklus von Polymeren“
3. Platz: Christoph Standfest vom Europagymnasium Linz-Auhof mit dem Thema „Aufbau und chemische Reaktionen in Feuerwerkskörpern“

Informatik
1. Platz: Michael Schardax vom BRG Steyr-Michaelerplatz mit dem Thema „Die Sicherheit von Muster-Codes, Pin-Codes und Kennwörtern im Vergleich“
2. Platz: Eva Maria Mayer vom BORG Linz-Honauerstraße mit dem Thema „Kryptographie im 2. Weltkrieg – Enigma und die Turing Bombe“
3. Platz: Niklas Vest vom BRG Linz-Khevenhüllerstraße mit dem Thema „Effiziente Grafikprogrammierung und die Implementierung in Spiele-Engines“

Biologie
1. Platz: Christina Maria Kölblinger vom BRG Linz-Khevenhüllerstraße mit dem Thema „Entwicklung antibiotischer Resistenzen am Beispiel des Escherichia Coli Bakteriums“
2. Platz: Christina Harringer vom BRG Schloss Wagrain mit dem Thema „Telemetrische Analyse des Revierverhaltens von Hauskatzen“
3. Platz: Nadja Klee vom BRG Schloss Wagrain mit dem Thema „Das Schicksal eines FASD-Betroffenen – Die Folgen von Alkoholkonsum während der Schwangerschaft“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen