Donaupark präsentiert sich moderner und mit zwei neuen Geschäften

3Bilder

MAUTHAUSEN. Das Einkaufszentrum Donaupark verpasste sich eine Frischzellenkur. Highlights sind die neue Fassadengestaltung und die großzügigen Portale, die den Donaupark als moderne und stylische Einheit präsentieren sollen. Ein geschlossener Durchgang verbindet die einzelnen Bereiche miteinander und ermöglicht es, regen- und windgeschützt von einer Mall zur nächsten zu spazieren. Außerdem wurden großzügige und moderne Toilettanlagen geschaffen. Wie Eigentümer Leonhard Helbich-Poschacher informiert, wurden 1,7 Mio. Euro in die Hand genommen, um das Einkaufserlebnis noch angenehmer zu gestalten. In einer ersten Bauphase davor war dieselbe Summe in den Innenausbau geflossen.

Zwei neue Geschäfte kommen

Außerdem sperren in Kürze zwei neue Geschäfte auf: Ab Anfang November wird Blumen Schürer im neugeschaffenen Kiosk auf einer Fläche von 47 Quadratmetern seine Pforten öffnen. Für den Florist aus Traun ist es die neunte Filiale. In weiterer Folge wird ab Spätherbst 2018 – noch vor Weihnachten – die Bekleidungs-Kette mister*lady im Donaupark Platz finden.

Der Donaupark

Die Gründung des Donauparks erfolgte im Jahr 1990. Heute sind in den 59 Geschäften mehr als 370 Mitarbeiter angestellt. "Wir sind zu 100 Prozent ausgelastet", freut sich Helbich-Poschacher. Fast ein Drittel der Shops sind eigentümergeführt. Durchschnittlich 8.000 bis 10.000 Menschen kommen täglich in den Donaupark. Insgesamt setzt das Einkaufszentrum im Jahr 62 Millionen Euro um.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen