12.09.2018, 14:42 Uhr

Sexy Shooting auf Höfen in Mitterkirchen

(Foto: Österreichische Jungbauernschaft)

Landwirte zeigten nackte Haut: Shooting für Jungbauernkalender 2019 fand im Bezirk Perg statt.

MITTERKIRCHEN. Er hat mittlerweile Kultstatus und ist der auflagenstärkste Kalender Österreichs. Die Rede ist vom Jungbauernkalender der Jungbauernschaft, der am 4. Oktober in Wien präsentiert wird. Jedes Jahr werden die Bilder in einer anderen Region Österreichs geschossen. Heuer fanden sich die meisten der 24 Models aus ganz Österreich – 12 Damen und 12 Herren – im Bezirk Perg ein. Ein Großteil des Shootings ging in der Machland-Gemeinde Mitterkirchen über die Bühne. Schauplatz waren  die vier Betriebe Radlerbauernhof Moser, Alpakahof Resch, Pferdehof Reitbauer und der Milchviehbetrieb Hölzl. Bestens in Szene setzte die Models der bekannte Fotograf Christian Maislinger.

Die Jungbauernschaft im Bezirk Perg mit Obmann Christoph Mayrhofer und seinen Stellvertretern Christian Lang sowie Michael Prückler stellte den Kontakt zu den Hofeigentümern her. Organisiert wurden Betriebe, die für den Bezirk Perg repräsentativ sind und die heimische Landwirtschaft widerspiegeln.

Jungbauernkalender 2019 zeigt heldenhafte Leistungen der Landwirtschaft

Nach dem  letztjährigen Thema „24 Stunden Backstage“ stehen in diesem Jahr die heldenhaften Leistungen der heimischen Landwirte im Vordergrund. „Die heimische Landwirtschaft leistet jeden Tag eine herausragende Arbeit, das wollen wir so authentisch wie möglich veranschaulichen“, verweist Jungbauern-Bundesobmann Stefan Kast auf das Motto des Kultobjektes.

„Die österreichische Landwirtschaft ist wesentlich moderner, als viele von uns denken. Der Jungbauernkalender soll hier einen Beitrag zur Aufklärungsarbeit leisten und zeigen, wie jung und dynamisch die heimische Agrarszene ist", sagt Andreas Kugler, Generalsekretär der Jungbauernschaft.

Vielfalt realitätsnah aufzeigen

Bereits zum 19. Mal soll mit dem Jungbauernkalender die Vielfalt der heimischen Landwirtschaft realitätsnah aufgezeigt werden. Das Interesse, als Model für den Jungbauernkalender zu posieren, ist bei den Jungbäuerinnen und Jungbauern ungebrochen. Auch heuer haben sich wieder über 1.300 junge Frauen und Männer aus ganz Österreich beworben. Vorbestellungen sind bereits auf www.jungbauernkalender.at möglich. Es gibt eine Herren- und eine Damenversion.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.