20.03.2017, 17:36 Uhr

Bürgermeister: "Es tut mir leid"

Beim Gemeinde-Info-Abend: Vizebürgermeister Gerhard Fornwagner, Christian Knoll, Bürgermeister Erwin Kastner, Franz Schatz, Harald Lettner.

Ortschef Erwin Kastner nahm öffentlich zur brisanten Causa Stellung

BAUMGARTENBERG. "Ich bitte die betroffenen Personen in der Bevölkerung um Entschuldigung und um Verständnis für diese Situation. Es tut mir leid", sagte Bürgermeister Erwin Kastner (VP) am Donnerstag der Vorwoche beim Info-Abend der Gemeinde im Gästehaus Zickerhofer. Viele Baumgartenberger sind in den kommenden Monaten mit Nachzahlungen von Gemeindegebühren konfrontiert: Weil eine ehemalige Mitarbeiterin am Gemeindeamt über Jahre zu wenig Gebühren abgerechnet haben soll – siehe Bericht. Bis Sommer sollen die Rückstände eingefordert werden. Die Gemeinde hätte im Herbst des Vorjahres sofort Selbstanzeige bei Staatsanwaltschaft, BH Perg und Land OÖ erstattet. Auch der Prüfungsausschuss sei umgehend informiert worden.

Daneben gab es beim Info-Abend auch viel Positives: Albert Kern von Baumgartenberg TV blickte mit Bildern auf das rege Veranstaltungsjahr 2016 zurück. Der Perger Immobilienprofi Christian Knoll sprach über "Heimat, das Gefühl am richtigen Ort zu sein". Baumeister Franz Schatz aus Naarn enthüllte den Prototyp des "Machland Hauses". Feuerwehrkommandant Harald Lettner berichtete über das neue Zeughaus und lud zum Fest am 27. und 28. Mai.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.