25.06.2017, 15:42 Uhr

"Big Bag" stand in Vollbrand – Polizisten bekämpften das Feuer

Big Bag musste gelöscht werden (Foto: Picture Factory/Fotolia)

In dem Behälter befand sich Mohnfett, welches als Dünger verwendet wird. Als Brandursache wird Selbstentzündung angenommen.

MITTERKIRCHEN. Am 25. Juni 2017 bemerkten Polizisten gegen halb zehn Uhr vormittags im Zuge des Streifendienstes starke Rauchentwicklung auf einer Wiese neben einem Bauernhof in Mitterkirchen. Sie stellten fest, dass einer von drei Big Bags (Anm.: Ein Bigbag - englisch für "großer Sack" - ist ein Schüttgutbehälter) bereits in Vollbrand stand. Umgehend bekämpften die Polizisten den Brand mit einem Wasserschlauch, der sich in der Nähe befand, und alarmierten die Feuerwehr. Bis zum Eintreffen der Feuerwehren Mitterkirchen, Langacker und Baumgartenberg konnte der Brand unter Kontrolle gebracht und ein weiteres Ausbreiten verhindert werden. Menschen waren nicht gefährdet. In dem Behälter befand sich Mohnfett, welches als Dünger verwendet wird. Als Brandursache wird Selbstentzündung angenommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.