16.06.2017, 11:25 Uhr

Reisepass: Großer Andrang vor Sommerferien

Ingeborg Bayrhofer (Mitarbeiterin Bürgerservice), Melanie Loisl (Foto: BH Perg, Pilsl)

Bezirkshauptmannschaft Perg hat Anträge bisher ohne Verzögerungen bewältigt / Online-Terminreservierungen möglich

BEZIRK PERG. Im Jahr 2017 verlieren österreichweit 1,1 Millionen Reisepässe ihre Gültigkeit, rund 9.000 davon im Bezirk Perg. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bürgerservices in der Bezirkshauptmannschaft Perg bedeutet dies, etwa doppelt so viele Passanträge als üblich zu bewältigen. Besonders groß ist der Andrang jetzt in der Zeit vor den Sommerferien.

Zur Identitätsfeststellung ist ein persönlicher Antrag vor Ort im Bürgerservice der Bezirkshauptmannschaft oder in einem Gemeindeamt im Bezirk Perg erforderlich. Bis jetzt musste auf den Oö. Bezirkshauptmannschaften noch niemand auf ein späteres Kommen vertröstet werden. Jeder Antrag, der während der Kundenzeiten abgegeben und bezahlt wird, wird am gleichen Tag bearbeitet und der Druck des Reisepasses in Auftrag gegeben und das waren mit Stand 14.06.2017 immerhin schon 5.809 im Vergleich zu 7.184 im ganzen Jahr 2016.

Informationen über die erforderlichen Unterlagen gibt es telefonisch im Bürgerservice (07262 551-0) oder auf der Homepage (www.bh-perg.gv.at) der Bezirkshauptmannschaft Perg. Über diese sind auch Online-Terminreservierungen möglich. Damit können Bürgerinnen und Bürger selbst ihre Termine für eine rasche Erledigung bestimmen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.