02.05.2018, 21:37 Uhr

Sonderausstellung 50 Jahre Rotes Kreuz im Heimathaus St. Georgen

Damit transportierte man einst Patienten: Die historische Radtrage als spannendes Stück Rotkreuzgeschichte. Andreas Eichhorn, Josef Schatz, Gernot Halmdienst und Franz Walzer haben die Ausstellung aufgebaut.
Sankt Georgen an der Gusen: Heimathaus | Zum runden Jubiläum der Rotkreuzstelle St. Georgen/Gusen öffnet erstmals am 6. Mai eine sehenswerte Sonderausstellung ab 9 Uhr im Heimathaus. Das Team des Heimatvereins und die örtlichen Sanis haben aus ganz Oberösterreich historische, oft skurril anmutende Rotkreuzgerätschaften, Ausbildungsmaterialien, Bilder, Uniformen und teils historisches Filmmaterial zusammengetragen. Wie funktionierte Rotkreuzdienst, als man noch mit Pferdekutschen oder umgebauten Lastwagen unterwegs war? Welche heutzutage bizarr wirkenden Erste Hilfe Techniken gab es? Und wie plagten sich die Helfer in Uniformrock und Schwesternschürze mit rudimentärer Ausrüstung, als Goretexjacke und High-Tech Trage noch nicht erfunden waren? Einen Einblick in das und vieles mehr bietet sich beginnend mit 6. Mai bis zum 7. Oktober an jedem ersten Sonntag im Monat (außer August) jeweils von 9.00 bis 12.00 und 14.00 bis 16.00 Uhr im Heimathaus. Einen Sonderbesichtigungstermin gibt es außerdem im Rahmen des dreitägigen Jubiläumsfestes am 24. Juni von 14 bis 16 Uhr. Eintritt frei!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.