11.08.2017, 14:34 Uhr

Perger SP-Kandidaten: "Mit Inhalten punkten"

Stefan Göbl, Victoria Belsö und Sabine Schatz.
BEZIRK PERG. Die heiße Wahlkampfhase für die Nationalratswahl am 15. Oktober steht bevor. Die SP will mit ihren Ortsgruppen 10.000 Haushalte im Bezirk besuchen. "Weil wir wissen, dass das persönliche Gespräch mehr zählt als jedes Plakat", sagt Sabine Schatz aus Ried. Die 38-Jährige ist SP-Spitzenkandidatin im Wahlkreis Mühlviertel und zieht aller Voraussicht nach in den Nationalrat ein. "Ich bin für eine Politik der Vielen, nicht der Wenigen. Es geht darum, dass der momentane positive Aufschwung bei den Menschen ankommt", sagt sie. Als SP-Bezirksfrauenchefin betont sie die starken Unterschiede bei den Kinderbetreuungsangeboten im Bezirk. Schatz fordert einen Rechtsanspruch auf Ganztageskinderbetreuung und den Ausbau der Ganztagesschule. Weitere Forderungen: Erbschaftssteuer über 1 Mio. Euro für Pflegefinanzierung, öffentliches Pensionssystem erhalten und die ersten 1.500 Euro Verdienst im Monat steuerfrei. Zur Donaubrücke Mauthausen sagt sie: "Ich fordere Schwarz/Blau in OÖ auf, endlich zu handeln." Die Landeschefs von OÖ und NÖ müssten den Neubau forcieren. Weitere Perger Kandidaten auf SP-Mühlviertel-Liste: Stefan Göbl (33) aus Grein, Viktoria Frühwirth (39), Perg, Victoria Belsö (43), St. Georgen/G.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.