11.09.2014, 21:18 Uhr

Neue Perger Tennis Einzel und alte Perger Doppel Stadtmeister 2014

Perg: Tennisanlage Perg | Auf der Perger Tennisanlage fanden in den vergangenen Wochen die Einzel und Doppel Stadtmeisterschaften statt. Bei durchaus angenehmen Temperarturen spielten sich zuerst die Damen, Herren A (Vereinsspieler) und Herren B (Hobbyspieler) ihre jeweiligen Titeln aus und abgeschlossen wurden die allgemeinen Bewerbe mit der Doppel Stadtmeisterschaft.

Seit langem konnte dieses Mal ein Damen-Bewerb ausgeschrieben werden und es waren sehr erfreulich viele Tennisbegeisterte von Jung bis Alt im Geschehen. Am Ende setzte sich die Erfahrung vor der Jugend durch und so krönte sich Edith Reichenberger vor unserer Nachwuchsspielerin Laura Brandl zur Stadtmeisterin 2014. Den dritten Platz errang Maria Kernecker.

Im Herren B-Bewerb der Hobbyspieler spielten 7 Teilnehmer im Round-Robin-System (Jeder gegen Jeden) in der Vorrunde die Gruppenplätze aus. Bei den folgenden Halbfinalspielen, die aufgrund der Witterung in die Tennishalle verlegt werden mussten, setzten sich die Routiniers schließlich durch. Auf der einen Seite siegte Gerald Hofer gegen Andreas Holzer klar in 2 Sätzen und auf der anderen Seite setzte sich nach karten Kampf Vorjahressieger Christian Schreihofer knapp gegen Daniel Baumgartner durch. Im Finale musste dann leider Christian Schreihofer seiner Strapazen Tribut zollen und hatte am Ende mit 4:6 und 2:6 gegen Gerald Hofer das Nachsehen. Den 3. Platz teilten sich Andreas Holzer und Daniel Baumgartner.

Im Herren A-Bewerb bestritten in 2 Vorrundengruppen die Teilnehmer ihre Platzierungsspiele. Am Ende der Vorrunde stiegen die zwei bestplatzierten Spieler in das Halbfinale auf. Dabei standen sich Andreas Janowetz gegen Matthias Streifert und Georg Kaindl gegen Nachwuchsspieler Marco Schreihofer gegenüber. Beide Semifinalspiele, die wie im Hobbybewerb in der Halle ausgetragen werden mussten, waren klare Angelegenheiten für Matthias Streifert, der mit 6:1, 6:2 und Marco Schreihofer mit 6:3 und 6:3 als Sieger vom Platz gingen. Das Finale selbst war dann von Anbeginn eine Galavorstellung von Matthias Streifert. Sein Gegner konnte mit den wuchtigen Services und mit der heurigen "weißen" Weste von seinem Gegenüber kein Rezept finden. Um 18:20 Uhr lautete das Endergebnis 6:1 und 6:2 für Matthias Streifert.

Abgeschlossen wurde die Stadtmeisterschaft der Allgemeinen Klasse mit dem bereits traditionellen Ein-Tages-Doppelturnier, das auch heuer wieder seiner Beliebtheit erfreute und 21 Doppelpaarungen auf die Tennisanlage lockte. In vier Vorrundengruppen gemischt mit Jung und Alt, Vater-Tochter, Vater-Sohn-Teams, wurde auf jeweils 2 gewonnene Champions-Tiebreaks bis 10 gespielt. Am frühen Nachmittag lauteten die Halbfinalpaarungen Clemens Reichenberger mit Partner Felix Pöschl gegen Tobias Keplinger mit Partner Florian Rauscher sowie die Vorjahressieger Christian Schreihofer mit Sohn Marco gegen ebenfalls eine Vater-Sohn-Paarung namens Johannes und David Hennerbichler. Im Finale standen sich die Geheimfavoritenpaarung Reichenberger/Pöschl gegen die Vater-Sohn-Paarung Christian und Marco Schreihofer gegenüber. Der erste Finalsatz wurde eine klare Angelegenheit für das Team Schreihofer. Sie gewannen ihn mit 10:4. Der zweite stand bis zum 8:8 auf Messers Schneide. Ein sicher geglaubter Punkt für Reichenberger/Pöschl entschied am Ende den zweiten Satz mit 10:8 für Schreihofer, somit kürten sich Christian mit Sohn Marco Schreihofer neuerlich wie im Vorjahr zum Doppel Stadtmeister.

Herzliche Gratulation an alle Stockerlplatzierungen und freuen wir uns auf nächstes Jahr, denn nach der Stadtmeisterschaft ist vor der Stadtmeisterschaft!

Die Siegerehrungen wurden von Vizebürgermeister Peter Ganglberger und Sportreferent der Stadt Perg Michael Peham vorgenommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.