20.11.2017, 17:13 Uhr

Premiere am BFI: Schwertberger mit Fachgespräch zum Ingenieur

(Foto: BFI)
LINZ, SCHWERTBERG. Thomas Gabler (Firma Hilti, Linz) und Jakob Reiter (Firma Engel, Schwertberg) sind die Ersten, die am BFI Oberösterreich den Titel „Ingenieur“ erwarben.

Im Mai 2017 trat das neue Ingenieurgesetz in Kraft. Es sieht unter anderem die Feststellung der beruflichen Praxis in Form eines Fachgespräches mit Experten vor. Anträge können bei der Ingenieur-Zertifizierungsstelle des BFI Oberösterreich gestellt werden. Thomas Gabler und Jakob Rainer machten von dieser neuen Möglichkeit Gebrauch und wurden nach einer objektiven Vorprüfung zu einem Fachgespräch zugelassen. Dieses absolvierten sie in hervorragender Art und Weise. Sie erhielten die Bestätigung, dass sie über die notwendigen Kompetenzen verfügen, um die Qualifikationsbezeichnung „Ingenieur“ zu tragen.

„Ingenieure sind dank des neuen Gesetzes in der Stufe sechs des europäischen Qualifikationsrahmens eingeordnet und befinden sich damit auf dem gleichen Niveau wie der Bachelor“, sagt Gerhard Zahrer, Mitglied der Geschäftsführung des BFI Oberösterreich. „Dadurch gewinnt die Bezeichnung eine höhere nationale und internationale Anerkennung in der Wirtschafts- und Arbeitswelt.“ Weitere Informationen dazu finden Sie hier: ingzert.bfi-ooe.at
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.