10.06.2016, 11:47 Uhr

LEADER ermöglicht innovative Projekte.: Von der Mitmach-Ausstellung bis zur Stauseerundfahrt

LEADER-Region Mostviertel-Mitte sitzend v.l.n.r.: Kurt Wittmann, Petra Scholze-Simmel, Anton Gonaus, Theresia Frühauf 
stehend v.l.n.r.: Gertrude Beyerl, Walter Grasberger, Christiane Rauscher, Stefan Schuster, Christine Lechner, Johannes Scherndl, Gerhard Hackner, Martin Leonhardsberger, Gerlinde Bernhuber (Foto: LEADER)
REGION (red). Am 8. Juni 2016 fand die 5. Sitzung des Projektauswahlgremiums der LEADER-Region Mostviertel-Mitte statt. 3 Projekte wurden vorgestellt und erhielten grünes Licht für die LEADER-Antragstellung.
Das Projektauswahlgremium (PAG) setzt sich aus 15 stimmberechtigten Mitgliedern aus regionaler Öffentlichkeit und Zivilgesellschaft zusammen. Aufgabe des PAG ist die Beurteilung von Projekten nach deren Beitrag zur Lokalen Entwicklungsstrategie.
Die Region Mostviertel-Mitte hat es sich zur Aufgabe gemacht bis 2020 Projekte aus den Aktionsfeldern „Wertschöpfungssteigerung“, Sicherung der natürlichen und kulturellen Ressourcen“ sowie „Stärkung von Gemeinwohl und Lebensqualität“ zu unterstützen. Diesmal stand je ein Projekt aus jedem Aktionsfeld auf der Tagesordnung.
Die wunderbare Landschaft des Erlaufstausees will die Gemeinde Mitterbach einer größeren Öffentlichkeit zugänglich machen. Dies soll durch elektrisch betriebene Floße passieren, die die Idylle des Naturparks nicht stören. Wenn alles wie geplant läuft, dann könnten schon im nächsten Jahr Wanderer, die aus den Ötschergräben kommen in Erlaufklause ein Floß besteigen und darauf gemütlich nach Mitterbach reisen.
Der schonende Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen ist auch dem 2. Projektteam ein Anliegen. Das „Kinderbuchhaus im Schneiderhäusl“ in Oberndorf an der Melk will Schulkindern und Familien Gusto auf Bücher und auf Wissen machen. Eine Mitmachausstellung unter dem Titel „Versteckt“ soll schon ab Herbst 2016 dazu einladen sich mit dem zu beschäftigen, was man nicht auf den ersten Blick sieht.
Die Qualität der Arbeit in den LEADER-Regionen will das 3. Projekt fördern. Die 18 LEADER-Regionen Niederösterreichs haben sich zu einem Verein zusammengeschlossen. Dieser möchte den Wissenstransfer zwischen den Regionen aktiv vorantreiben und Fragestellungen zu Projektentwicklung, Förderabwicklung oder Öffentlichkeitsarbeit gemeinsam bearbeiten. Bedarfsorientiertes Coaching der Regionsteams schafft einen optimalen Nährboden für alle zukünftigen förderwürdigen Projektideen.
Besonders erfreut zeigten sich LEADER-Obmann Bgm. Anton Gonaus und sein Stellvertreter Bgm. Martin Leonhardsberger darüber, dass nach einem Jahr in der neuen Förderperiode LE14-20 auch schon über die Umsetzung von LEADER-Projekten berichtet werden konnte. So sind durch das Tu was. – Sozialfestival in Mostviertel-Mitte 32 soziale Initiativen entstanden, die das Leben in der Region momentan mit einer Fülle von Aktivitäten bereichern. Die Greisslerei in St. Leonhard – ebenfalls ein LEADER-Projekt - hat Ende Mai eröffnet und bietet ein reiches Sortiment an regionalen Lebensmitteln.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.