Feuerwehren im Dienste der Bevölkerung… 

GASTEIN (rau). Mit über 25.000 ehrenamtlichen, beachtlichen Einsatzstunden standen die Gasteiner Feuerwehrmitglieder der Feuerwehren Bad Gastein, Bad Hofgastein und Dorfgastein im Vorjahr in ihrer Freizeit wieder im Dienste der Allgemeinheit.
Die Feuerwehr Bad Gastein unter dem Kommando von Gasteins Abschnittskommandanten und OFK Andreas Katstaller berichtet von 7.364 Gesamtstunden der 58 aktiven Mitglieder. Für 232 Einsätze, darunter 44 technische und 31 Sturmeinsätze wandte man 2.211 Stunden auf. Zusätzlich wurden auch noch 28 Übungen (1.874 Stunden) abgehalten. Die Administration beanspruchte 2.904 Stunden.
46 Einsätze mit insgesamt 2.446 Stunden bewältigte die Dorfgasteiner Feuerwehr unter OFK Albin Kritzer. Alleine am Dorffestwochenende waren 18 Unwetter Einsätze bzw. Einsatzstellen zu bewältigen. Der restliche Teil entfällt auf technische Einsätze wie Verkehrsunfälle, Wespeneinsätzen und Brandeinsätze. Die Ausbildung schlägt sich mit 2035 Stunden und die Jugendarbeit mit 1.177 Stunden zu Buche. Mit 1.509 Verwaltungsstunden kamen so im Vorjahr 7.167 Gesamtstunden zusammen. OFK Kritzer:“Für uns bedeutet die Steigerung bei technischen Einsätzen auch die notwendige Intensivierung der Ausbildung in diesem Bereich. Die stetige und bedachte Nachbesserung im Bereich der Ausrüstung hat sich bereits bei vielen Einsätzen sehr positiv auf die Einsatzabwicklung ausgewirkt und erhöht auch die Sicherheit der Einsatzmannschaft. Die ständige Nachbesserung konnte in den letzten Jahren aufgrund der guten Zusammenarbeit mit der Gemeinde sowie durch das Aufbringen von Eigenmitteln durch die Kameradschaftskassa immer finanziert werden.
Die 77 aktiven Bad Hofgasteiner Feuerwehrler leisteten insgesamt 10.770 Stunden, weiß OFK Rupert Sendlhofer zu berichten. Darunter fallen u.a. neun Brandeinsätze, 77 technische Einsätze, 34 Fehlalarme mit 1.924 Stunden. Die Verwaltungsarbeit nahm 4.295 Stunden und die Ausbildungsarbeit mit Übungen über 4.000 Stunden in Anspruch.
Neben den standardmäßigen Übungen wurden im abgelaufenen Jahr das erste Mal sogenannte Abschnittsgruppenübungen speziell für unsere jungen Kameradinnen und Kameraden durchgeführt. Bei diesen Übungen stand die Zusammenarbeit der drei Gasteiner Wehren untereinander im Fokus. Die Besonderheit dabei: Als Übungsleiter fungierten ausschließlich die jungen Feuerwehrler. Drei dieser Übungen standen auf dem Programm und wurden je einmal in Dorfgastein, Bad Hofgastein und Bad Gastein ausgetragen. Das Feedback der Übungen war durchaus positiv und so werden auch 2018 wieder Abschnittsübungen speziell für unsere jungen KameradInnen durchgeführt.

Foto: Konrad Rauscher

Besonders viele Einsatzsstunden müssen die Feuerwehrler alljährlich für technische Einsätze aufwenden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen