16.11.2016, 11:41 Uhr

Der Pongau bekam 26 neue Rettungssanitäter

Große Freude bei den frischgebackenen Rettungssanitätern aus dem Pongau und ihren Ausbildnern. (Foto: Rotes Kreuz)

Sieben gute und 14 ausgezeichnete Erfolge bei der kommisionellen Abschlussprüfung zum Rettungssanitäter.

PONGAU (aho). Das Pongauer Rote Kreuz darf sich über Zuwachs bei den freiwilligen Rettungssanitätern freuen. 26 ehrenamtliche Mitarbeiter der Rotkreuz-Dienststellen Bischofshofen, St. Johann, Schwarzach, Werfen, Gastein und Radstadt legten kürzlich in St. Johann die kommissionelle Abschlussprüfung zum Rettungssanitäter ab.

Seit April dieses Jahres eigneten sie sich ein umfangreiches Wissen in Theorie und Praxis an. Für die bestmögliche Ausbildung sorgten Ärzte und Lehrsanitäter unter der Leitung von Bezirksausbildungsleiter Günter Birke und RK-Bezirks-Chefärztin Dr. Eva Fürthauer. Auf den einzelnen Prüfungsstationen mussten die neuen Rettungssanitäter in realitätsnahen Notfall-Situationen ihr erworbenes Wissen in die Praxis umsetzen.

Bereits vor Prüfungsantritt waren 160 Stunden Praxis im Rettungsdienst zu absolvieren. In dieser Zeit begleiteten erfahrene Kollegen die neuen Sanitäter in ihren Dienststellen. "Wir freuen uns mit den neuen Mitarbeitern und wünschen ihnen viel Freude bei ihrer ehrenamtlichen Arbeit", sagt Bezirksrettungskommandant Helmut Sendlhofer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.