21.06.2016, 11:26 Uhr

Werfen-Tenneck erhält Ortstafel der Gesunden Gemeinde

V.l. LH-Stv. Christian Stöckl, Bgm. Hannes Weitgasser, Walter Weikl (Arbeitskreisleiter Gesunde Gemeinde), Paul Mörwald, Renate Blachfellner (Direktorin NMS), Patricia Lehner (AVOS), Aschraf Brucker, Pelagia Mulder (Seniorenbund Werfen), Johann Gruber (Pensionistenverband Werfen), Bernhard Lugger (Sonnenapotheke Werfen), Maresi Grimus (Hilfswerk Salzburg), Stefan Winter (Amtsleiter, Rotes Kreuz) und Maria Pramhas (AVOS). (Foto: AVOS)
WERFEN (aho). Bereits als 27. Gemeinde erhielt Werfen-Tenneck die Gesunde Gemeinde-Ortstafel, die im Rahmen des Gesundheitstages bei der Neuen Mittelschule verliehen wurde. Dieses Qualitätskriterium erhalten nur Gemeinden, die seit mindestens drei Jahren Gesunde Gemeinde sind und regelmäßig Veranstaltungen organisieren.

Viele Aktionen zum Thema

Werfen ist im Mai 2010 als Gesunde Gemeinde gestartet, hielt eine Gesundheisbefragung mit 315 Teilnehmern ab und gründete einen Arbeitskreis. Seither finden kontinuierlich Veranstaltungen wie die Freibadaktion „Schmieren und kassieren“, die Nichtraucheraktionswoche mit der örtlichen Apotheke und eine Brückenwanderung statt. Werfen setzt zudem die geförderten Projekte „Gesunder Kindergarten“, „Bewegte Schule“ und ein Gesundheitsförderungsprojekt zum Thema „ältere Menschen“ um.
Gesundheitsreferent LH-Stv. Christian Stöckl unterstrich bei der Verleihung die Bedeutung von Salzburgs Gesunden Gemeinden: "Sie unterstützen und stärken das Gesundheitsbewusstsein ihrer Bürger und bemühen sich um gesundheitsfördernde Lebensbedingungen und Strukturen.“ Stöckl überreichte die Ortstafel an Bgm. Hannes Weitgasser und AK-Leiter Walter Weikl.

Gesundheitstag Werfen

Beim anschließenden Gesundheitstag gab es eine kostenlose Gesundheitsstraße mit gesundem Buffet und vielen Info-Ständen für die ganze Familie. Christian Karner hielt einen Vortrag mit Übungen zum Thema Osteoporose, Mag. Monika Puck animierte die Besucher zu einem Gedächtnistraining. Die Sonnenapotheke Werfen machte Lungenfunktionstests, Blutzucker- und Blutdruck-Messungen übernahm das Rote Kreuz. Ein Sehtest, ein Hörtest, Therapie-Bouldern, eine Reanimationsvorführung und noch viele weitere Informationsangebote rundeten das Programm ab.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.