Lebenshilfeprojekt in Reutte
Benedikt Jäger und die Liebe zu den Tieren

Seit Benedikt Jäger Hühner und Schweine versorgt, geht es ihm gut.
3Bilder
  • Seit Benedikt Jäger Hühner und Schweine versorgt, geht es ihm gut.
  • Foto: Sebastian Winkler / LH Reutte
  • hochgeladen von Günther Reichel

Die Betreuer sprechen von einem "Lichtschalter für Zufriedenheit", den Benedikt Jäger in der Arbeit mit Tieren gefunden hat. Der junge Mann hat am Bauernhof seine Berufung gefunden.

REUTTE. Benedikt Jäger arbeitet gerne. Auf einem nahen Bauernhof füllt er die Tränke der Schweine, bringt ihnen Futter und kümmert sich um die Hühner. Er weiß, wo man das Wasser für die Tränke holt, welches Heu als Futter dient und wo er den Mist hinbringen muss. Wenn er eine Aufgabe erledigt hat, macht er Pause und verfolgt minutenlang die Schatten, die er mit seinen Fingern auf den Boden zaubert.

Souverän und unaufgeregt

Das war nicht immer so, berichtet sein Vater:

„Früher war Benedikt oft aufgewühlt und hielt es kaum aus, nichts zu tun.“

Wenn der 21-Jährige keine Aufgabe hatte oder ein Puzzle-Stück vermisste, rieb er sich den Kopf und wurde laut. Heute ist er mit den Abläufen am Bauernhof vertraut und organisiert sich auch selbst. Er geht allein zu den Hühnern oder deckt den Tisch, wenn es sonst niemand tut.
„Als wir ihn das erste Mal alleine Wasser holen ließen, waren wir selber unsicher, ob er nicht abhaut“, erinnert sich eine Assistentin, „dabei hat er den Weg völlig souverän und unaufgeregt zurückgelegt.“ Seither übernimmt Benedikt Jäger immer mehr Aufgaben und braucht dafür immer weniger Unterstützung.

Benedikt braucht Rückzugsraum

Weil Benedikt Jäger nicht spricht und nur Geräusche hört, ist es für ihn schwierig, Veränderungen nachzuvollziehen. Beim Wechsel vom Kindergarten in die Schule rannte er oft davon oder beruhigte sich, indem er Lichtschalter an- und ausknipste. Am Lebenshilfe-Arbeitsstandort erhielt er daher zu Beginn einen Rückzugsraum und eine Betreuungsperson ganz für sich allein.
Heute ist er mit allem vertraut und nicht mehr in alten Zwängen gefangen. Wenn er nach Hause kommt, ist er müde und zufrieden, berichtet sein Vater. „Selbst der Kinderarzt, der ihm eine lebenslange schwere Behinderung vorhergesagt hat, war überrascht, wie gut Benedikt sich entwickelt hat!“

Zur Sache

Jedem Menschen ein Platz im Leben
Menschen mit Behinderungen wollen tätig sein, wie alle anderen, erklärt Franz-Peter Witting, Regionalleiter der Lebenshilfe Reutte. „Jede Person individuell zu begleiten, heißt für uns, genau hinzuschauen und dem nachzugehen, was die Person braucht. Das Benedikt nach einiger Zeit nun seine Berufung gefunden hat, bestärkt uns in dieser täglichen Übung.“

Weitere Informationen aus dem Bezirk Reutte finden Sie unter
www.meinbezirk.at

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Für unser neues Titelbild im Oktober suchen wir ein Foto zum Thema "Herbstfarben".
1 Aktion

Titelfoto-Challenge Oktober
Zeigt her eure schönsten Herbstbilder!

TIROL. Schön langsam zieht der Herbst ins Land. Das Motto für unsere Titelfoto-Challenge Oktober lautet daher "Herbstfarben". Ab sofort suchen wir jedes Monat Fotos zu einem bestimmten Thema. Zwei Wochen lang habt ihr Zeit euer schönstes, außergewöhnlichstes oder lustigstes Bild einzusenden. Anschließend wird unter allen Einsendungen ein Sieger-Bild mittels Voting ausgewählt. Dieses ziert dann einen ganzen Monat unsere Facebook-Seite „Bezirksblätter Tirol“ als Titelbild. Auf die/den GewinnerIn...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen