Führungswechsel bei der ARA Flugrettung
Neuer leitender Hubschrauberarzt in Reutte

Dr. Christian Nußbickel verstärkt seit einigen Wochen das Team der ARA Flugrettung als neuer leitender Notarzt.
  • Dr. Christian Nußbickel verstärkt seit einigen Wochen das Team der ARA Flugrettung als neuer leitender Notarzt.
  • Foto: ARA/Kika
  • hochgeladen von Evelyn Hartman

REUTTE. Seit Februar dieses Jahres hat die Station RK-2 der ARA Flugrettung in Reutte mit Dr. Christian Nußbickel einen neuen ärztlichen Leiter. Der 42-jährige gebürtige Allgäuer tritt damit die Nachfolge von Dr. Jochen Korgitta an, der 18 Jahre lang die medizinischen Geschicke der ARA Flugrettung in Reutte geleitet und gelenkt hat.

Nußbickel versieht bereits seit 2013 bei der ARA Flugrettung als Notarzt Dienst – nun schlüpft der Obersdorfer, der in der Klinik in Immenstadt die ärztliche Leitung der zentralen interdisziplinären Notaufnahme inne hat, in Reutte in die Rolle des „leitenden Notarztes“.

Der Facharzt für innere Medizin und Anästhesiologie freut sich schon sehr auf seine neue Aufgabe: 

„Das gesamte Team, mit dem ich am RK-2 arbeiten darf, ist einfach großartig. Fachlich wie menschlich. Ich bin wirklich stolz, dass ich nun zusammen mit dieser Mannschaft in führender Position die beeindruckende Entwicklung der ARA Flugrettung begleiten und mitgestalten darf.“

Wenn es die spärliche Freizeit zulässt, zieht es Nußbickel in die Berge. Entweder mit Familie und Freunden oder als Arzt der Bergwacht Obersdorf.

Dem scheidenden ärztlichen Leiter, Dr. Jochen Korgitta, werden in Reutte zum Abschied Rosen gestreut. „Dr. Korgitta hat den Werdegang der ARA Flugrettung in Reutte ganz entscheidend mitgeprägt. Seine Aufbauarbeit speziell im notärztlichen Bereich war enorm wichtig“, weiß der langjährige ARA-Stationsmanager in Reutte, Michael Schweiger.

Autor:

Evelyn Hartman aus Reutte

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen