BezirksRundschau Christkind-Aktion 2017: Julian Marcels Leben ein Stück weit verbessern

Anna Maria Gierlinger mit Sohn Julian Marcel.
  • Anna Maria Gierlinger mit Sohn Julian Marcel.
  • hochgeladen von Annika Höller

ALTENFELDEN (anh). Die BezirksRundschau Christkind Aktion hat bereits Tradition. Wieviel Freude die Spenden tatsächlich bewirken können, wurde dem Team der BezirksRundschau Rohrbach heuer einmal mehr bewusst: Kurz vor Heiligabend durften Geschäftstellenleiter Wolfgang Forstner, Redaktionsleiterin Karin Bayr und Redakteurin Annika Höller dem elfjährigen Julian Marcel und seinen Eltern einen ersten Scheck überbringen. Knapp 8.000 Euro haben Sie, liebe Leserinnen und Leser, schon gespendet. Vielen Dank dafür! Nur ein paar Tage später erreichte das Team eine herzliche Dankesnachricht der Mutter per Whatsapp, die unter anderem folgende Zeilen enthielt: "Ich weine vor Rührung. So schön war euer Besuch und so toll habt ihr den Text über den Besuch zusammengestellt. Wir fühlen uns alle sehr geehrt." Das Vorlesegerät für den Buben sei schon bestellt. Julian Marcel könne es kaum erwarten und würde sicherlich lange eine Freude damit haben.

Konten bis Februar offen

Die Spendenaktion ist damit aber noch nicht beendet, noch bis Ende Februar sind die Spendenkonten geöffnet. Der blinde Bub, der zudem Epileptiker ist und an einer spastischen Tetraparese leidet, und seine Familie, können jeden Cent gebrauchen. Denn: Ob Gehrollator oder Medikamente – Dinge, die Julian Marcel für das tägliche Leben braucht sind meist teuer. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen