12.09.2014, 11:46 Uhr

"Härtester" Crosstriathlon ging an Sachsenhofer

Peter Sachsenhofer ist "King" of the Wolfgangsee. (Foto: Foto: Tanja Krenn)
ROHRBACH. Den Sieg in der "King&Queen"-Wertung bei der elften Wolfgangsee-Challenge ging an Peter Sachsenhofer. Das als härtester Crosstriathlon bekannte Rennen führte über 1,5 Kilometer Schwimmen, 46 Kilometer Mountainbiken mit 1600 Höhenmetern und 16 Kilometer Crosslauf. Sachsenhofer sicherte sich den Sieg in der Elite 1 in einer Zeit von 3:58,02 Stunden. Gesamt musste er sich am Samstag nur knapp den amtierenden Staatsmeister im Crosstriathlon und zwei Profis aus Tschechien geschlagen geben. Bei der Olympischen Distanz (1,5 Kilometer schwimmen, 43 Kilometer Rennradfahren und zehn Kilometer laufen) gelang es ihm mit einer Zeit von 2:11 Stunden die Gesamtwertung zu gewinnen. Mit diesen Leistungen kürte sich Peter Sachsenhofer vom Haderer Sports Team zum "King" vom Wolfgangsee.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.