Frischluft aus der Arktis

Gerti Man und Günter Werner sind „Blue Tomato“.
6Bilder

Die fünf jungen Profi-Musiker von „Arktis Air“, eine gelungene Mischung von Interpreten der Oberösterreichischen und Wiener Jazz-Szene, brachten mit ihren kühlen Improvisationen den bekannten Jazzkeller spontan zum Brodeln. Die Mannen rund um die beiden „Köpfe“ der Band, Keyboarder Bernhard Höchtel und Gitarrist Robert Pockfuß, überraschten mit völlig neuen Klängen, die sich aus ungewöhnlichen Zutaten zusammensetzten. Raspeln und Glocken, pfeifende Keyboards, viel Elektronik, bis hin zu harten Beats. Vor vollem Haus wurde eine Performance der Extraklasse geboten. Lokalbesitzer und Jazzfachmann Günter Werner: „Wir versuchen im Blue Tomato immer abseits vom Mainstream zu agieren. Unsere Bands werden sorgfältig ausgewählt, wir wollen neue, starke Acts, die man nicht jeden Tag auf anderen Bühnen sieht.“ Arktis Air zu ihrem Auftritt: „Es war eine Art Generalprobe für unsere CD, die im Februar herauskommt. Ebenfalls mit vielen Improvisationen ausschließlich eigener Nummern, die live bei Konzerten und im Studio vor Publikum eingespielt werden.“ Die Jazzformation spielt seit zwei Jahren zusammen, neben Höchtel und Pockfuß mit Philipp Harnisch am Saxophon, Benedikt Treimer an der Gitarre und Nikolaus Dolp an den Drums. Als Special Guest des Abends überzeugte Keyboarder Martin Stepanik, ein Pionier der österreichischen Elektronikszene. Und alle - Publikum und Band - waren begeistert von der tollen Atmosphäre im Blue Tomato. Das stimmungsvolle Lokal in der Wurmsergasse 21 ist bei Jazzliebhabern ja seit 1982 mehr als ein Begriff: für viele Stammgäste sogar eine Art zweites Zuhause, wie die Lokalbesitzer Gerti Man und Günter Werner versichern, die sich über die vielen, auch ganz jungen Gäste dieses Abends freuten.

Nachgeschenkt
Abseits vom Mainstream
Man will nicht gefällig sein, sondern dem jeweiligen Publikum gefallen. Ein Konzept, das seit fast 30 Jahren im Blue Tomato aufgeht. Auch „Arktis Air“ war wieder ein guter Griff. Die Stammgäste mischten sich ideal mit dem jungen Publikum und die Gastgeber groovten heimlich mit. Jazzfans sollten öfter mal ins Programm unter www.bluetomato.cc schauen. Sie werden garantiert fündig werden.

Autor:

Ulrike Kozeschnik-Schlick aus Alsergrund

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.