Verkehr

Beiträge zum Thema Verkehr

Die Grünen wollen einen verkehrsberuhigten Vorplatz mit mehr Sitzmöglichkeiten und Bäumen, die Schatten spenden.
Aktion 2

Die Grünen
Begegnungszone vor Ikea-West

Die Grünen fordern einen verkehrsberuhigten und begrünten Vorplatz. WIEN/RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS.  Die kürzlich erfolgte Eröffnung des autofreien Möbelhauses beim Westbahnhof nehmen die Grünen zum Anlass, um eine Erweiterung der Begegnungszone Mariahilfer Straße über den Gürtel hinaus zu fordern. Es sei „ein Erfolg der grünen Stadtplanung, dass für ein großes Möbelhaus keine Grünräume am Standrand versiegelt wurden“, sagte der nicht amtsführende Stadtrat Peter Kraus beim Pressegespräch. Schatten...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Patricia Hillinger
Ahmet Bozkurt (ÖVP) sorgt sich um die Sicherheit der Schüler.
3 Aktion 3

Zebrastreifen
Sicher zu Fuß in die Kranzgasse

Ahmet Bozkurt von der ÖVP Rudolfsheim fordert einen zweiten Zebrastreifen bei der 60er-Straßenbahnhaltestelle. WIEN/RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Konkret geht es um die Station "Mariahilfer Straße — Geibelgasse" der Straßenbahnlinie 60 (Richtung Rodaun). Bei dieser Haltestelle wünscht sich die ÖVP einen Zebrastreifen in Richtung Kranzgasse. Im Antrag von Ahmet Bozkurt (ÖVP Rudolfsheim) heißt es: "Da tagtäglich viele hunderte Schülerinnen und Schüler in die Schulen der Friesgasse und in die Schule am...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Patricia Hillinger
Das siebengeschossige Gebäude beherbergt auf insgesamt fünf Ebenen das Ikea-Einrichtungshaus.
Aktion 3

Keine Parkplätze
Bezirkschef warnt! Auf keinen Fall mit Auto zum City-Ikea

Schon in Kürze öffnet der neue Ikea mitten in Wien seine Tore. Im Vorfeld kommt es zu jeder Menge Ärger wegen möglichen Verkehrsbeschwerden. WIEN/RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Am Donnerstag eröffnet der neue Ikea am Westbahnhof. Gerhard Zatlokal (SPÖ), Bezirksvorsteher von Rudolfsheim-Fünfhaus, hatte sich auf Facebook bereits über das drohende Verkehrsdesaster ausgelassen und dabei die Stadt Wien kritisiert. Per Aussendung schlägt er aber sanftere Töne an. Er freue sich auf das neue Möbelhaus in...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Lukas Urban
Am Donnerstag eröffnet nach zweijähriger Bauphase
der City-Ikea am Wiener Westbahnhof.
3 Aktion 4

Bezirksvorsteher-Entschuldigung
Rund um Wiener City-Ikea droht jetzt Verkehrschaos

Obwohl das Ikea-Einrichtungshaus in Rudolfsheim-Fünfhaus autofrei konzipiert ist, befürchten Anwohner und der Bezirksvorsteher eine zusätzliche Verkehrsbelastung. WIEN/RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Am Donnerstag eröffnet nach zweijähriger Bauphase der City-Ikea am Wiener Westbahnhof. Der neue Store wird als "komplett autofrei" beworben und soll gänzlich auf Fußgänger, Öffi-Nutzer und Radfahrer ausgerichtet sein. Ganz so beruhigt dürfte man wegen des Verkehrs aber doch nicht sein. Anrainer im Grätzl...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Lukas Urban
Das Abstellen von Fahrzeugen auf Anwohner-Parkplätzen ist nur mit Parkpickerl für Bewohner des jeweiligen Bezirkes erlaubt.
1 Aktion 2

Ikea Grätzel
Parkplätze nur für Anrainer

Noch vor der Eröffnung des Ikea Westbahnhof am 26. August wurden Anrainerparkplätze realisiert. WIEN/RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Noch vor dem Start der neuen Parkraumbewirtschaftung im März 2022 wurden Anrainerparkplätze beim neuen Möbelhaus Ikea am Westbahnhof sichergestellt. Die Grenze bilden die Gleisanlagen des Westbahnhofgeländes bis zur Äußeren Mariahilfer Straße und die Grenzgasse bis zum Gürtel. Die Realisierung kam durch eine breite Mehrheit der Parteien in der Bezirksvertretung zustande....

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Patricia Hillinger
Harald Frassine von den Grünen legt selbst Hand an und vermisst den verbleibenden Abstand für Fußgänger.
4 1 Aktion 2

Behinderung für Fußgänger
Zugeparkte Gehsteige in der Goldschlagstraße

Kfz-Stellplätze behindern Fußgänger am Gehsteig: Die Grünen fordern Längsparkplätze in der Goldschlagstraße. WIEN/RUFOLSHEIM-FÜNFHAUS. Fahrzeuge sind grundsätzlich am Rand der Fahrbahn, parallel zu diesem, zum Halten oder Parken aufzustellen. Schrägparken ist nur dann zulässig, sofern eine Schrägparkordnung vorgesehen ist. Diese wird mittels Bodenmarkierung oder Straßenverkehrszeichen kundgemacht. Auch das Parken auf dem Gehsteig ist an sich verboten, kann jedoch mittels Bodenmarkierung...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Patricia Hillinger
Peter Estfeller (ÖVP) setzt sich für eine "ruhigere" Märzstraße ein. Der Lärm soll durch die 30er-Beschränkung nachts reduziert werden.
3 Aktion

Verkehr
Märzstraße wird 30er Zone

Der Straßenlärm ist für Anrainer unerträglich. Nun folgt eine einheitliche Tempobeschränkung - wenn auch nur nachts. WIEN/RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Bei der letzten Bezirksvertretungssitzung hat die ÖVP Rudolfsheim einen Antrag eingebracht, der besagt, das es auf der Märzstraße, zwischen der Schweglerstraße und dem Gürtel sporadisch zu Geschwindigkeitsüberschreitungen kommt. Diese werden durch abwechselnde Geschwindigkeitsbeschränkungen provoziert. So sind Teile der Märzstraße mir 30 km/h, andere...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Patricia Hillinger
Die Rudolfsheimerin Vera M. schiebt ihr Rad lieber über die Brücke. Die stark befahrene, enge Straße ist ihr zu gefährlich.
1 4

Verkehrs-Hotspot
Die Schmelzbrücke birgt Gefahr

Täglich wird sie von Autos, Radfahrern und Fußgängern überquert. Einen sicheren Radweg gibt es keinen. WIEN/RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Die Schmelzbrücke überquert die Westbahn und verbindet den südlichen mit dem nördlichen Teil des 15. Bezirks. Für Radfahrer stellt die Überquerung eine Herausforderung dar. "Entweder man fährt auf der viel zu schmalen Straße und wird von Autos angehupt oder abgedrängt oder man wählt den Gehsteig und riskiert, von Fußgängern beschimpft zu werden oder eben einen...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Patricia Hillinger
Für die Grünen sind die steilen Rampen keine Lösung.
1 4

Rudolfsheim-Fünfhaus
Ist der Rustensteg barrierefrei?

Neue Rampen sollen Fußgängern mit Ballast das Stiegensteigen erleichtern. Für die Grünen ist das zu wenig. WIEN/RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Die einzigen Möglichkeiten, das riesige ÖBB-Gelände zu queren, bieten die Schmelzbrücke und der ausschließlich für Fußgänger errichtete Rustensteg. Dieser Fußgängerübergang verbindet mit rund 208 Metern Länge die beiden Bezirksteile Rudolfsheim und Fünfhaus mit Neu-Fünfhaus. Der Eingang von der Felberstraße erfolgt auf dem gleichen Niveau. Der Abgang in die...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Patricia Hillinger
Von 16. bis 18. Juni gibt es aufgrund einer Künetteninstandsetzung eine Nacht-Baustelle in der Mariahilfer Straße.

Nacht-Baustelle
Künetteninstandsetzung in der Mariahilferstraße

Am Mittwoch, den 16. Juni, beginnt die Stadt Wien - Straßenverwaltung und Straßenbau nach Grabungsarbeiten der Wiener Netze mit der definitiven Instandsetzung der Künette. WIEN/RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Die Arbeiten erfolgen am Gehsteig in der Mariahilfer Straße, ausschließlich bei Nacht, zwischen der Lehnergasse und Rustengasse stadteinwärts im 15. Bezirk. Somit kommt es zu keiner Beeinträchtigung für den öffentlichen Verkehr. Der motorisierte Verkehr wird über die Gleisanlage, der Fußverkehr über...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Patricia Hillinger
Radler weichen den parkenden Autos aus. Andreas Leszkovsky (Neos) fordert einen Radweg, der sich von der Fahrbahn abhebt.
Aktion 2

Neos Rudolfsheim-Fünfhaus
Ein neuer Radweg für Rudi?

Für Radfahrer zu eng: Neos fordern einen Radweg mit Niveauunterschied auf der Mariahilfer Straße. WIEN/RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Nach wie vor ist der 15. ein Bezirk mit besonders niedriger Radwegdichte. Der Klubobmann der Neos Rudolfsheim-Fünfhaus, Andreas Leszkovsky, setzt sich daher für einen Ausbau der Radwegenetze ein, um die Attraktivität von klimafreundlicher und lärmfreier Mobilität zu erhöhen. „Mit der Erschließung der Goldschlagstraße als Fahrradstraße wurde ein erster Schritt gemacht und...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Patricia Hillinger
Der 49er wird wegen Bauarbeiten nur geteilt geführt.
3

Penzing und Rudolfsheim-Fünfhaus
Der 49er fährt geteilt

Fahrgäste der Straßenbahnlinie 49 müssen sich in Geduld üben - und umsteigen. PENZING/RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Wegen Gleisbauarbeiten am Urban-Loritz-Platz fährt der 49er geteilt: Von Samstag, 27., bis Montag, 29. März, fährt die Straßenbahn nur zwischen Hütteldorf und Westbahnhof. Bereits ab der Haltestelle Beingasse fährt der 49er entlang der Strecke des 9ers bis zum Westbahnhof. Nach dem Umsteigen am Westbahnhof fahren die Züge entlang der Strecke des 9ers über den Urban-Loritz-Platz bis zum...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Mathias Kautzky
Gerhard Zatlokal radelt vom Gürtel in Richtung ...
1 1 2

Goldschlagstraße
Vom Gürtel bis zur Sargfabrik durchradeln

Mehr Sicherheit für Radler: Die Goldschlagstraße wird durchgehend zur fahrradfreundlichen Straße. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Vorrang für Radler vom Gürtel bis zur Sargfabrik - diskutiert wurde das schon lange, nun ist es fix: Die Goldschlagstraße wird durchgängig zu einer fahrradfreundlichen Straße. Von der Anschlussstelle vom Gürtel bis zur Holchergasse ist die Goldschlagstraße bereits fahrradfreundlich. Sogar eine echte Fahrradstraße, in der Autos nur zufahren dürfen, ist das Teilstück bis zum...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Mathias Kautzky
Der größte Anteil des Leopoldtsädter Bezirksbudgets kommt 2021 dem Nachwuchs zugute. Darunter fallen etwa Schulsanierungen oder Kinderbetreuung.
2

Schulen, Verkehr und Grünraum
Wofür die Leopoldstadt 2021 Geld ausgibt

Von Schulsanierungen bis hin zum Straßenbau: 2021 beträgt das  Leopoldstädter Bezirksbudget 14,7 Millionen Euro.  LEOPOLDSTADT. In der vergangenen Bezirksvertretungssitzung wurde das Bezirksbudget von 14,7 Millionen Euro beschlossen. Das ist wesentlich weniger als in den Jahren zuvor. 2020 betrug das Budget ganze 17,8 Millionen Euro  und 2019 sogar 19,8 Millionen Euro. Die Verhandlungen wurden mit einer Stimmenmehrheit von Grünen, SPÖ und Neos positiv abgeschlossen. „Wir haben...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Rund elf Millionen Euro hat der 15. Bezirk im Jahr 2021 zur Verfügung, um in die großen Themen Klima, Verkehr und Grünraum zu investieren.

Klimafit und transparent?
Rudolfsheims Bezirksbudget für 2021 wurde mehrheitlich angenommen

Der Voranschlag zum Budget für 2021 fand mehrheitlich Zustimmung in der Bezirksvertretung. Kritik kam von Links, der ÖVP und der FPÖ. In eine erfreuliche Richtung, so Merja Biedermann (SPÖ), weise der Vorentwurf zur Verwendung des Bezirksbudgets 2021 im 15. Bezirk. Die Schwerpunkte, die man nun setzen wolle, seien zukunftsweisend. Konkret sprach Biedermann in der vergangenen Bezirksvertretungssitzung von den großen Themen Verkehr, Klima und Freiraumgestaltung. Dafür werde man 2021 den größten...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Elisabeth Schwenter
Die neuen Haltestellen für den 63A im Wildgarten sind bereits aufgestellt. Start für die neue Route: Montag, 28. Dezember, 2020.
2

Öffis in Meidling
Ein Bus für den Wildgarten

Ab Montag, 28. Dezember 2020, erschließt die Buslinie 63A den Meidlinger Stadtteil Wildgarten. MEIDLING. Seit längerer Zeit wünschen sich die Meidlinger eine Verbesserung der Öffi-Situation am Rosenhügel. Vor allem eine Anschließung des Busses 63A an das Stadterweiterungs-Gebiet Wildgarten stand ganz vorne am Wunschzettel der Meidlinger. Kurz vor Weihnachten ist es nun soweit: Ab Montag, 28. Dezember, fährt die Buslinie 63A durch den Wildgarten.  Die neue Route Der 63A fährt dann in beiden...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Maximilian Loimer, Lena Dürrschmid und Daniel Schultis (v.r.) sind für weniger Autos und mehr (Lasten-)Fahrräder.

Klimaschutzpreis am Alsergrund
Ohne Auto geht’s auch

"Autobefreit in Wien" ist eines der Siegerprojekte des ersten Klimaschutzpreises am Alsergrund. ALSERGRUND. "Als im ersten Lockdown viel weniger Autos unterwegs waren, ist uns aufgefallen, wie viel Platz in der Stadt nur für Autos reserviert ist", sagt Maximilian Loimer, Gründer von "Autobefreit in Wien", einer der Siegerinitiativen des Alsergrunder Klimaschutzpreises KLIP. "So haben wir unseren Verein gegründet, um die Bezirksbewohner über die negativen Seiten des Autoverkehrs aufzuklären,...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Mathias Kautzky
Nur rund sechs Sekunden ist hier grün. Zuwenig für das Verkehrsaufkommen.
2

St. Veitgasse in Hietzing
Längere Ampelphase einstimming gefordert

Tagtäglich kommt es in der St. Veitgasse, eine der wichtigsten Ausfahrtsstraßen aus dem Bezirk Hietzing, zu stundenlangem Stau - vor allem in den Stoßzeiten. HIETZING. Wer die St. Veitgasse kennt weiß, dass man dort viel Geduld braucht. Beinahe täglich steht man im Stau. Der Grund, der diesem Umstand zugrunde liegt, ist die Ampelschaltung. Während der Ein- und Auspendlerverkehr im Wiental pro Ampelphase rund sechs Minuten, gelegentlich auch länger, zur Verfügung hat, stehen den...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Die Stadtstraße, eine vierspurige Straße, soll  von der A23 bei Hirschstetten bis zur Seestadt führen.

Infrastruktur Donaustadt
Finaler Vorbereitungsschritt für Stadtstraße

Der Bau für die Stadtstraße in der Donaustadt rückt mit einem Schritt näher, das besagt der heutige Beschluss im Ausschuss für Innovation, Mobilität und Stadtplanung. DONAUSTADT. Der finale Vorbereitungsschritt für den Bau der Stadtstraße in der Donaustadt ist gefallen. Für den Wiener Teil von A23 bis S1 Ast Heidjöchl sind alle rechtlichen Verfahren abgeschlossen. Nun geht es um die Vergabe des Bauvorhabens. Die besagte Straße wird das Stadtentwicklungsgebiet Aspern mit der A 23...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Sophie Brandl
In der Mandlgasse wird gearbeitet – und die Grätzeloase ist zurzeit am linken Straßenrand verstaut.
2

Mandlgasse
Rohrauswechslung bei Grätzeloase

In der Mandlgasse werden bis Freitag, 18. Dezember 2020, Wasserrohre ausgetauscht. Dafür musste auch die Grätzeloasse weichen. MEIDLING. In der Mandlgasse wird fleißig gebaut: Wiener Wasser tauscht entlang der Wohnstraße die Wasserrohre aus. Die Arbeiten dauern noch bis Freitag, 18. Dezember. Den Arbeiten fielen nicht nur die meisten Parkplätze zum Opfer, auch die Grätzeloase wurde vorübergehend wieder abgebaut. Dabei hatten sich die Anrainer schon darauf gefreut, dass ihr grüner Hotspot über...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Julian Donaty möchte mit "Hernals fährt miteinand’" auf der Alszeile Lösungen für alle Verkehrsteilnehmer schaffen.
9 2

Hernals fährt miteinand
Ein Mann für alle Verkehrsteilnehmer

Julian Donaty will mit seiner Initiative "Hernals fährt miteinand’" für sichere Verkehrsplanung sorgen. HERNALS. Julian Donaty hat bis zu seinem 20. Lebensjahr im 17. Bezirk gewohnt und ist, wie er selbst sagt, dem Grätzel sehr verbunden, auch wenn er aktuell nicht in Hernals wohnt. Bei der Podiumsdiskussion der Petition "Dornbach radelt sicher" ist Donaty erstmals öffentlich in Erscheinung getreten. Die Petition setzt sich für die Schaffung eines Radweges von Dornbach nach Neuwald-egg ein (die...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
In der Eichenstraße wird diese Woche nachts gearbeitet.

Eichenstraße
Nächtliche Bauarbeiten

In der Eichenstraße wird von Dienstag, 17. November, bis Freitag, 20. November, gearbeitet. MEIDLING. Diese Woche kommt es auf der Eichenstraße nachts zu Bauarbeiten. Dabei wird es nicht nur etwas lauter zugehen, auch für die Autofahrer gibt es Einschränkungen. Ein Fahrstreifen frei Baubeginn ist am Dienstag, 17. November, um 20 Uhr. Ab dann werden Zeitschäden auf der Fahrbahn saniert. Gearbeitet wird jeweils von 20 Uhr bis 5 Uhr früh. Dabei wird ein Fahrstreifen freigehalten. Trotzdem kann es...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
In der Viktorgasse auf der Wieden zeigen Tempotafeln die Geschwindigkeit herankommender Autos.

Achtung, Autofahrer
Vermehrt Geschwindigkeitsmessungen auf der Wieden

In vielen Gassen gibt es zur Zeit vermehrt Geschwindigkeitsmessungen. Die Tempo-Anzeigen sollen auch für mehr Achtsamkeit sorgen. WIEDEN. Auf der Wieden wird derzeit vermehrt die Geschwindigkeit herankommender Autos gemessen. Die aufgestellten Tafeln zeigen zunächst das Tempo an und danach – je nachdem, ob das Limit eingehalten wurde oder nicht – ein fröhliches oder trauriges Smiley. Mehr Achtsamkeit im StraßenverkehrDie Anzeigen sollen Autofahrer auf die bestehenden...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
"e-Bullit" heißt das neue Grätzelfahrrad in der Josefstadt.
1

Josefstadt
Neues Grätzelrad in der Florianigasse

In der Florianigasse kann man ab sofort kostenlos ein E-Lastenrad ausborgen. JOSEFSTADT. Klimaschonend Einkäufe, Waren und auch Kinder transportieren, dabei sein Grätzel kennen lernen und die Vorteile des Radfahrens in der Stadt erfahren? Seit drei Jahren gibt es das Transportfahrrad-Sharing der Stadt Wien. Nun wurde die Flotte aufgestockt: 22 Grätzlräder in 16 Bezirken stehen aktuell zum kostenlosen Ausleihen zur Verfügung - auch in der Josefstadt. Vor dem Radgeschäft "Church of Bikes" in der...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Mathias Kautzky

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.