Taekwondo Israel Open 2019 - Rekordzahl an Medaillen
Das Gepäck und alle Ausrüstung zu verlieren war keine Entschuldigung. Rekordzahl an Medaillen für Wien in Israel.

2Bilder

Der Wien Taekwondo Centre Wettkampfkader fuhr nach Ramla in Israel zu einem olympischen Ranglistenturnier, welches an diesem Wochenende stattfand. Die vier Sportler aus Wien waren die einzigen österreichischen Teilnehmer bei diesem wichtigen Turnier, wo es olympische Ranglisten Punkte zu holen gab.

Vier Medaillen wurden letztlich im Heiligen Land errungen. Den Beginn machte Samuel Ranftl (16 J.), welcher am ersten Tag in der Klasse Junior -73 antrat und die Silbermedaille gewann. Dies war sein erstes Antreten bei einem Ranglistenturnier. Er erreichte das Finale mit einem großen Punkteunterschied im Vorkampf und verpasste die Goldmedaille um eine kleine Differenz von 29:33.
Am zweiten Tag zog Sebastian Pázmándy (Herren -58 Kg) ins Halbfinale ein, nachdem er den vorherigen Gegner in der Extrazeit (Golden Round) besiegte. Er unterlag gegen den späteren Gewinner seiner Klasse.

Lea Höglinger (Damen -57 Kg) hatte einen eindrucksvollen Kampf gegen eine israelische Sportlerin, der sie ihren starken Kampfstil aufzwang und somit ins Halbfinale einzog. Die starke griechische Gegnerin konnte das Match für sich entscheiden, unterlag allerdings im Finale. Diese Leistung ist umso beeindruckender, als die Sportlerin aufgrund einer bei den Weltmeisterschaften 2016 erlittenen Verletzung für die Dauer von drei Jahren keinen Wettkampf bestreiten konnte und ihr Wettkampf-Comeback erst wenige Wochen zuvor bei den Serbian Open (5. Platz) feierte.

Katharina Lazic (Damen -49 Kg) war die letzte Sportlerin an diesem Sonntag. Sie erreichte die vierte Medaille für Österreich an diesem Wochenende. Sie erreichte die Bronzemedaille in der olympischen Klasse Unter 49 Kg, obwohl sie normalerweise in der Klasse Unter 46 Kg antritt, in der sie bereits die österreichische Staatsmeisterschaft letztes Jahr gewann.

Das Team kommt heute aus dem Mittleren Osten zurück, immer noch ohne Gepäck, welches verloren ging nachdem sie am Freitag früh eingecheckt haben. Um dennoch teilnehmen zu können mussten sie die Wettkampfausrüstung inklusive elektronischer Socken und persönlicher Schutzausrüstung vom heimischen Team ausborgen. Die Sportler von Young Warrior, einem ansässigen Verein in Israel, waren sehr zuvorkommend und stellten alles zur Verfügung.
Nichts desto trotz sind 4 Medaillen bei einem Ranglistenturnier ein episches Ergebnis für jedes Wiener Team. Das Wien Taekwondo Centre existiert sein 2016, Auf der Schmelz, und widmet sich dem olympischen und paralympischen Taekwondo.

Mehr Informationen und Fotos finden sie auf Wien Taekwondo Website und Social Media Kanälen.

Autor:

Wien Taekwondo Centre aus Rudolfsheim-Fünfhaus

Auf der Schmelz 10, 1150 Wien
+43 676 4249138
office@wientaekwondo.com
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.