20.10.2017, 11:44 Uhr

MATTHEW MARTH QUARTETT

Wann? 21.10.2017 19:30 Uhr

Wo? Galerie ALMA, Diefenbachgasse 54, 1150 Wien AT
Wien: Galerie ALMA | Das Matthew Marth Quartett

...eine Art musikalische Alchimie, die den Hörern zugänglich ist und ihre Herzen und Köpfe berührt.

Verankert im brasilianischen Jazz, erforscht das Matthew Marth Quartett den Zusammenfluss von traditionellen und modernen Jazz, Klassik und anderen musikalischen Genres. Das Repertoire des Quartetts vereint Originalkompositionen von Marth und anderen Mitgliedern der Gruppe mit wiederbelebten Bossa Nova und Samba Klassikern.

Marths Originalkompositionen novellieren klassische brasilianische Jazzstile, indem sie eine moderne, erweiterte Palette melodischer und harmonischer Farben einsetzen, während sie sich im ursprünglichen poetischen Zeitgeist der "alten Schule" brasilianischen Beats verwurzelt bleiben.

Mit einer vielfältigen internationalen Mitgliedschaft — darunter Musiker aus Argentinien, Österreich, der Türkei und den Vereinigten Staaten — ist das Quartett ein Treffpunkt für den Austausch von musikalischen und kulturellen Ideen und Ansätzen.

Inspiration und Leidenschaft vereinigend, die Grooves und die Geräte des Quartetts sind nie ein Selbstzweck, sondern eine Lingua franca für die Vermittlung des reinen Gefühls — eine Art musikalische Alchimie, die den Hörern zugänglich ist und ihre Herzen und Köpfe berührt. EINTRITT FREIWILLIGE SPENDE !

----------- oooo----------

Anchored in Brazilian jazz, the Matthew Marth Quartet explores the confluence of traditional and modern jazz, classical and other musical genres. The quartet’s repertoire combines original compositions by Marth and other members of the group with revived bossa nova and samba classics.

Marth’s original compositions re-imagine classic Brazilian jazz styles by employing a modern, extended palette of melodic and harmonic colors, while staying rooted in the original poetic zeitgeist of “old school” Brazilian beats.

With a diverse international membership — including musicians from Argentina, Austria, Turkey and the United States, the quartet is a meeting point for the exchange of musical and cultural ideas and approaches.

Uniting intellect and passion, the quartet’s grooves and devices are never an end in themselves, but rather a lingua franca for communicating pure feeling — a kind of musical alchemy intended to reach out to listeners and touch both their hearts and minds.

Mit:
Çağri Beklen, Gitarre
Stefan Eibel, Schlagzeug
Perkussion Gustavo Escobeiro, Bass
Matthew Marth, Saxophon
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.