27.09.2014, 07:56 Uhr

Österreichs erster Kinderschuhatlas geht online

Kinderschuhatlas (Foto: Spinnwerk)
Österreich: Österreich |

Immer die richtige Größe finden: Die kostenlose Seite „kinderschuhatlas.at“ der Wirtschaftskammer Österreich / der Werbegemeinschaft der österreichischen Schuhwirtschaft hilft bei der Suche nach passenden Kinderschuhen.


Orthopäden warnen schon lange: Die Füße unserer „kleinen Lieblinge“ stecken häufig in zu kleinen Schuhen. Die Folgen sind oft schmerzhafte Fußfehlstellungen. Um Eltern bei der Suche nach dem passenden Kinderschuh zu unterstützen, bieten die WKO / Werbegemeinschaft der österreichischen Schuhwirtschaft ein kostenloses Service auf http://www.kinderschuhatlas.at an. Die Seite erlaubt es, den nächstliegenden Wiener Kinderschuhhändler mit Fachberatung rund um Kinderfüße zu finden, und gibt zudem einen Überblick, für welche Altersklassen beim jeweiligen Händler Kinderschuhe angeboten werden. „Der Serviceaspekt für Eltern ist ganz klar: Wir unterstützen mit dem Kinderschuhatlas die Suche nach qualitativ hochwertigen Kinderschuhen“, so Friedrich Ammaschell, Obmann der WKO-Werbegemeinschaft Schuhwirtschaft.

Mittels Geotargeting zum richtigen Kinderschuhhändler
Der Kinderschuhatlas ist als Service für Eltern und Großeltern gedacht. In unserer
schnelllebigen und immer digitaler werdenden Welt wollen sie alle nicht suchen, sondern am besten schnell die geeigneten Schuhe für Ihre (Enkel)Kinder finden.
Der Kinderschuhatlas ermöglicht dies durch eine Suche nach Händlern, im Umkreis - auf Wunsch - mittels Geotargeting oder Adresse, mit Händlernamen, Schuhart und auf Basis von drei Altersklassen – Baby, Kleinkind, Teenager. Die Daten werden zudem mit dem Anbieter herold.at abgeglichen und dort in einem zweiten Schritt ebenfalls verfügbar gemacht. Somit steht einem erfolgreichen Kinderschuheinkauf schon für diese Herbst-/Wintermodelle nichts mehr im Wege. Immerhin kommen wir alle mit gesunden Füßen zur Welt, im Erwachsenenalter haben aber nur noch 40 Prozent gesunde Füße. Der Kinderschuhatlas kann daran etwas ändern.

Interview mit Dr. Michael Riedl, Orthopäde aus Wien.

Bis zu welchem Alter entwickelt sich der Kinderfuß?
Der Kinderfuß, dessen Knochen ja noch sehr weich sind, entwickelt sich bis zum 14 – 16 Lebensjahr. Bis das Kind also ausgewachsen ist. In dieser Zeit gilt es besonders achtsam zu sein was das Kind an den Füßen trägt.

Ab welchem Alter können / sollen Kinder Schuhe tragen?
Außer zum Schutz vor äußeren Einflüssen wie Kälte oder Nässen müssten Kinder eigentlich keine Schuhe tragen. In Japan ist das Gang und Gebe und Kinder gehen sogar ohne Socken.

Worauf ist beim Kinderschuh besonders zu achten?
Maximale Flexibilität des Materials – der Schuh muss in alle Richtungen biegsam sein.
Natürliche Materialien sind zu bevorzugen, um die Bildung von Fußschweiß zu vermeiden
Atmungsaktives Material

Welche Schuhe sind nicht zu empfehlen?
Zu steife Materialien, bei denen der Kinderfuß nicht richtig abrollen kann
Ausnahmen sind Bergschuhe oder Skischuhe, die ja nur über einen kurzen Zeitraum getragen werden

Wie oft soll man den Fuß eines Kindes überprüfen?
Bis zum 6 – 7 Lebensjahr ist es ratsam alle 2 Jahre die Füße der Kleinen von einem Fachmann / Orthopäden ansehen zu lassen um die Entwicklung des Fußes im Blick zu haben und Schäden frühzeitig zu erkennen. Meist passiert das in der Schule durch den Schularzt, der die Kinder dann an den Orthopäden überweist.

Der Trend geht immer stärker zum Onlinehandel. Was meinen Sie dazu, dass Kinderschuhe online eingekauft werden?
Da Kinderfüße aufgrund der weichen Knochenstruktur besonders formbar sind ist es unbedingt ratsam Kinderschuhe beim Fachhändler einzukaufen. Denn nur dieser kann wirklich feststellen ob der Schuh auch für den Fuß des Kindes passend ist. Im Onlinehandel fällt diese Verifizierung weg und es kann sein, dass ein falscher Schuh gekauft wird und sich daraus Folgeschäden entwickeln.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.