04.09.2014, 10:47 Uhr

PFOTENHILFE freut sich über Sendestart der Kids-Doku „Das Haustiercamp“

Copyright PFOTENHILFE, Moderator Sebastian Meinberg, Tierexpertin Melanie Reiner und die Camp-Kids
Wien: Verein PFOTENHILFE |

Warum bei der PFOTENHILFE gedreht wurde und was man erwarten kann

Wie unlängst aus den Medien bekannt wurde, wurde diesen Sommer am schönen Hof der PFOTENHILFE Lochen (OÖ) die neue Kids-Doku „Das Haustiercamp“ gedreht. Das neue Format wird ab nächster Woche Samstag , 13. September 2014, 17:35 Uhr, auf KIKA, dem Jugendsender von ZDF und ARD, ausgestrahlt. Zehn Tage lang zogen sechs Kinder im Alter von neun bis dreizehn Jahren auf den über fünf Hektar großen Hof der PFOTENHILFE in Lochen am See, um dort mehr als 350 Tiere kennen zu lernen, diese artgemäß zu versorgen und im Optimalfall ihre skeptischen Eltern davon zu überzeugen, dass sie mit ihren jungen Jahren bereits genügend Verantwortungsbewusstsein besitzen, um selbst Halter eines Heimtieres werden zu dürfen.

„Wir erinnern uns alle bestimmt an unsere eigene Kindheit, als es hieß ‚Mama, Papa, ich möchte gerne ein Heimtier‘ – doch unsere Eltern hatten Bedenken, ob wir schon genügend Verantwortungsbewusstsein besitzen, um ein Tier artgemäß zu versorgen. Genau so erging es den Kids in der Sendung. Welcher zeitliche Aufwand für die Haltung eines Tieres notwendig ist und welches Tier zu einem passt, erfuhren die Kids während der Dreharbeiten“, erklärt Sascha Sautner, Sprecher der PFOTENHILFE. Drei Mädchen und drei Burschen mit unterschiedlichsten Persönlichkeiten trafen bei der PFOTENHILFE für die Aufnahmen der Sendung aufeinander und mussten sich verschiedensten Aufgaben stellen. Die Kids unterschieden sich in ihrem Heimtierwunsch, ihren Motiven, Herkunft und Alter, sowie in ihrer Erfahrung mit Tieren. In zahlreichen „Praxistests“ mussten die Camp-Kids in wechselnden Teams Pflegeaufgaben meistern - auch mit Tieren, mit denen sie noch nie zuvor zu tun hatten. Moderator Sebastian Meinberg und Tierexpertin Melanie Reiner stellen den jungen Tierliebfreunden spannende und herausfordernde Pflegeaufgaben, teilen Spaß und Freude mit den Tierliebhabern und trösten die Kinder, wenn es die Situation verlangt.

„Es freut uns sehr, dass wir uns mit der Produktionsfirma Endemol und dem ZDF einigen konnten und dass man sich für die Dreharbeiten für unseren Hof entschieden hat. Es ist nämlich auch uns besonders wichtig, dass schon die Kleinsten unter uns verstehen, wofür Tierschutz überhaupt steht und dass sie begreifen, welche Verantwortung es bedeutet, ein Heimtier bei sich aufzunehmen und dieses auch artgemäß zu halten und zu versorgen. Die Sendung soll sowohl den Camp-Kids als auch den Zusehern verinnerlichen, dass ein Tier ein Lebewesen ist, das mit Gefühl und viel Fürsorge behandelt und versorgt werden muss – und das ein ganzes Tierleben lang“, fügt Sautner hinzu.

Am Ende wird sich zeigen, ob der Haustier-Wunsch der sechs Kinder in Erfüllung gehen wird. Meinberg, Rainer und die Eltern entscheiden gemeinsam, ob die Kinder reif genug sind um einen eigenen Schützling bei sich aufzunehmen. Manche Elternteile werden überrascht sein, zu welchen Leistungen ihr Kind fähig ist. Welchen Kids sich zum Schluss der Traum eines Heimtieres erfüllen wird, sehen Sie ab Samstag, dem 13. September, jeweils um 17:35 Uhr auf KIKA.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.