Scheibbser Altstadtrunde
Die Johannes-Nepomuk-Säule am Scheibbser Rathausplatz

Die Johannessäule am Scheibbser Rathausplatz wurde im Jahr 1722 errichtet.
  • Die Johannessäule am Scheibbser Rathausplatz wurde im Jahr 1722 errichtet.
  • Foto: Erwin Huber
  • hochgeladen von Roland Mayr

SCHEIBBS. Wo einst in Scheibbs der Pranger stand, wurde im Jahr 1722 die Johannes-Nepomuk-Säule, das kunstvolle Standbild des heiligen Johannes von Nepomuk, errichtet. Der mittelalterliche Pranger war 1711 von einem Zyklon zerstört worden. Der heilige Johannes von Nepomuk wird als einziger Heiliger außer Maria mit einem Sternenkranz dargestellt. Über dem reich verzierten, mit Steinvasen und Steinpinien geschmückten Sockel erhebt sich eine mit Puttiköpfen besetzte Wolkensäule, die die lebensgroße Statue trägt.

Alle weiteren Stationen der Scheibbser Altstadtrunde.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen