Fußball in Bründl bleibt Frauensache

Die erste Damenmannschaft war in St. Georgen an der Leys schon im Jahr 1983 bei der Sportplatz-Eröffnung aktiv.
2Bilder
  • Die erste Damenmannschaft war in St. Georgen an der Leys schon im Jahr 1983 bei der Sportplatz-Eröffnung aktiv.
  • Foto: Paul Magg
  • hochgeladen von Roland Mayr

ST. GEORGEN/LEYS. Die erste Damenmannschaft in St. Georgen/Leys wurde 1983 gegründet. Aufgrund der Fußballplatzeröffnung fanden sich auch einige Damen zu einem Team zusammen. Die jungen Damen wurden von Gerhard Huber und Manfred Kraml trainiert. Leider hielt die Euphorie nicht lange an und daher löste sich die erste Mannschaft bereits nach zwei Jahren wieder auf.
Im August 1997 forderten die Kinder die Mütter zu einem Freundschaftsspiel heraus. Trotz des hohen Verlustes hatten die Damen Spaß und trainierten mit Manfred Kraml und Martin Wutzl weiter. Nach einigen Trainings wurden die ersten Matches gegen Kirnberg, Grabenwiesen und Münichreith bestritten. Am 16. September 2000 wurde das erste Mal ein Damenturnier veranstaltet. Durch den Erlös wurden die ersten Trainingsanzüge für die Fußballerinnen und Trainer gekauft. Von 1997 bis 2004 spielten die Damen viele Partien und Turniere, jedoch immer nur als Hobbymannschaft. Nun wollten die Damen mehr.

Eintritt in die Gebietsliga

2004 wurde die Gebietsliga gegründet: St. Georgen/Leys und viele bekannte Mannschaften traten der Liga bei. Mit viel Bauchkribbeln wurden die ersten Meisterschaftsspiele bestritten. Ab sofort wurde zwei Mal in der Woche trainiert und die Spiele wurden immer vor dem Meisterschaftsbeginn ausgemacht. Es durften nun keine Hobbyschiedsrichter mehr pfeifen und jede Spielerin erhielt einen eigenen Spielerpass. Es gab zwar viele Umstellungen von den Hobbyspielen zu den Meisterschaftsspielen, jedoch kämpften sich die Damen tapfer durch. Nach der ersten Meisterschaftssaison erreichten die Damen den vierten Platz. 2009 entschieden sich einige Stammspielerinnen die Fußballmannschaft zu verlassen. Nun war die große Frage, ob das runde Leder aufgrund von Spielerinnenmangel überhaupt weiter getreten werden konnte. Nachdem man in der Umgebung die Fühler ausstreckte, bekamen die Damen dann Unterstützung von einigen Mädels aus den Nachbargemeinden (Scheibbs, St. Anton, Purgstall). Gemeinsam wurde fleißig trainiert und so konnte man 2009 auch den dritten Platz erreichen. In den Jahren 2012 und 2016 sollten sogar Meistertitel errungen werden. Außerdem gibt es seit 2014 einen eigenen Fanclub, der die Mannschaft bei den Matches tatkräftig unterstützt. Seitdem läuft alles wie am Schnürchen.

Weitere Infos gibt's hier und auf Facebook.

Die erste Damenmannschaft war in St. Georgen an der Leys schon im Jahr 1983 bei der Sportplatz-Eröffnung aktiv.
Frauenfußball wird in St. Georgen an der Leys groß geschrieben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen