30.10.2016, 16:17 Uhr

Rad fahren verbindet in Randegg

Die zahlreichen aktiven Mitglieder des Radclubs RC-27 Mosser Randegg sind des Öfteren zwei oder drei Tage gemeinsam auf ihren Fahrrädern im Zuge ausgedehnter Ausflüge unterwegs. (Foto: RC-27 Mosser Randegg)

Seit 1990 versammeln sich radverrückte Randegger beim RC-27 Randegg

RANDEGG. Im April 1990 wurde der RC-27 Mosser Randegg als selbstständige Sektion der Union Raika Randegg gegründet.

Der Radprofi, "Glocknerkönig" und Sieger der Österreich-Rundfahrt, Dietmar Hauer, legte im Sommer 1990 eine Zeit von 10:10:44 Minuten auf den Franzenreitherberg vor, und bereits im Herbst des selben Jahres konnte das erste Berg-Einzelzeitfahren ausgetragen werden.

Der erste zweitägige Ausflug mit 30 aktiven Randegger Radlern von Passau nach Amstetten war der Grundstein für die bis heute durchgeführten Zwei- bzw. Dreitages-Radausfahrten des Radclubs.

Einer der traurigsten Tage des RC-27 Mosser Randegg war der 18. August 1993, wo Gründungsobmann Franz Adelsberger mit 33 Jahren verstarb. Die Radler standen bei seinem Begräbnis Ehrenwache und gaben ihm das letzte Geleit.

"Wir können auf viele schöne gemeinsame Jahre zurückblicken – auf viele gemeinsame Ausfahrten, Ausflüge, Erlebnisse und Erfolge", erzählt Obmann Hermann Tod.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.