07.11.2016, 09:33 Uhr

Der Garten kommt nach Schwechat

(Foto: NLK Filzwieser)
BEZIRK SCHWECHAT. Menschen im städtischen Bereich haben wenig Bezug zum „Garteln“. Das soll ihnen bei der Aktion „Garten on Tour“ nähergebracht werden – Schwechat ist eine der teilnehmenden Gemeinden.

Mobile Hochbeete
In der Vorwoche fuhr Bürgermeisterin Karin Baier nach St. Pölten um beim Startschuss für die Aktion dabei zu sein. „Natur im Garten“ zeigt in den vier Städten Wr. Neustadt, Korneuburg, Mödling und Schwechat mit dem mobilen Garten, wie auch im urbanen Umfeld ein grüner Erholungsort entstehen kann. „Die ,Garten on Tour‘ spricht jene Menschen an, die in der Stadt leben. Wir schaffen in den vier Schwerpunktstädten mobile Gärten zum Angreifen, Erleben und Wohlfühlen“, erläutert LH-Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner. In mobilen Hochbeeten werden die Bepflanzung, die naturnahe Pflege, das Wachstum und die Ernte veranschaulicht. Zudem bietet „Natur im Garten“ den NiederösterreicherInnen, die ihr Zuhause begrünen wollen, Tipps und Anregungen zum Garteln in der Stadt. Dabei ist es nicht wichtig, ob es sich um einen kleinen Garten, eine Terrasse, einen Balkon oder nur um ein Fensterbrett handelt. „Schwechat unternimmt viel, um die Stadt zu begrünen. Die ,Garten on Tour‘ bietet den Menschen die Möglichkeit in das Garteln hinein zu schnuppern. Zusätzlich zum mobilen Grün für die Bevölkerung prüfen wir die Kriterien, um eine ,Natur im Garten‘ Gemeinde zu werden und damit unsere Grünräume in Zukunft ohne Pestizide, chemisch-synthetische Düngemittel und Torf zu pflegen“, so Schwechats Bürgermeisterin Karin Baier.

Dazu wird es ab dem Frühjahr 2017 ein umfangreiches Beratungsangebot mit entsprechenden Starterpaketen für Balkon- und Terrassengärten geben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.