07.10.2017, 12:03 Uhr

Velmer Kinder am Schulweg in Gefahr

(Foto: Panthermedia.net/PinkBadger)

Sichere Überquerung bei Einwohner- und Verkehrszuwachs soll gewährleistet bleiben

VELM (mec). Da in Velm die Einwohnerzahl in den letzten Jahren gestiegen ist, gibt es auch mehr Schulkinder, die an der Bushaltestelle in der Velmerstraße ein-, bzw. aussteigen. Dazu ist es nötig die Straße zu überqueren, was bei dem stärkeren Verkehrsaufkommen zunehmend gefährlicher wird. Darum hat die Gemeinde bereits in der ersten Schulwoche einen Zebrastreifen für die Velmerstraße im Bereich Kirchengasse bei der Bezirkshauptmannschaft Bruck a.d. Leitha beantragt. Diese muss als zuständige Behörde darüber entscheiden. Das passiert voraussichtlich in einer Verkehrsverhandlung in der ein Verkehrssachverständiger der BH vor Ort die Situation analysiert und über die Genehmigung des Zebrasteifens entscheidet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.