01.02.2012, 11:01 Uhr

Trainingsduell der Topteams

Schwechat (links Christopher Frank, rechts Daniel Kapulety) vergab vor allem in der zweiten Hälfte zu viele Möglichkeiten. (Foto: Flake)

Regionalligist Schwechat bat Götzendorf- das aktuell beste Brucker Bezirksteam- zum Probegalopp.

SCHWADORF. (flake) Der SV Schwechat behält seine weiße Weste. Trotz Testspiel-Marathon – sechs Spiele innerhalb von knapp mehr als zwei Wochen – bleibt der Regionalligist weiter ungeschlagen. Auch Götzendorf konnte den SV nicht wirklich in Verlegenheit bringen.
Die Schwechater dominierten die Partie vom Anpfiff weg. Die erste Prüfung folgte dabei bereits nach wenigen Spielsekunden, als Thomas Hirsch Goalie Michael Sandriesser mit einem Freistoß beinahe überraschte. Nach dem schnellen Aufreger entwickelte sich ein Mittelfeldgeplänkel, mit deutlichen Vorteilen für den Regionalligisten, aber ohne große Tormöglichkeiten. Doch dem SV reichte ein ordentlicher Spielzug zur Führung: Thomas Horak hatte Christopher Frank perfekt zum 1:0 auf die Reise geschickt. Nach dem Torjubel flachte das Spiel vollends ab und es fehlte hüben wie drüben an echten Torraum- szenen. Insbesondere Götzendorfs Offensive blieb blass, mehr als zwei „Schüsschen“ von Rica Erand waren nicht drinnen.
Der heiße Pausentee zeigte zumindest bei Schwechat seine Wirkung. Der Regionalligist trat jetzt viel aktiver auf und konnte seine Dominanz jetzt auch in Torchancen ummünzen. Vor allem über die rechte Seite konnte Schwechat nun immer wieder Druck erzeugen. Mario Schöny und Christoph Kafka kamen stetig durch, doch in der Mitte ließ Mario Glogowatz die besten Chancen aus. Und Götzendorf?
Der ASC fightete beherzt mit und kam nach einem schweren Abwehrschnitzer praktisch mit der ersten Chance zum 1:1. Nach dem Ausgleich folgte auch die beste Phase für die Götzendorfer, die durch Andreas Buger sogar die Möglichkeit zum 2:1 auf den Füßen hatte. Die letzte Torchance der Partie hatte jedoch der Regionalligist, nach einem Aleksandar Palalic Kracher war der ASC-Schlussmann aber zur Stelle.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.