Jubiläum
10 Jahre Michael Seida & Sessions Band

Michael Seida ist ein Vollblutmusiker und Ur-Simmeringer. In seinen Heimatbezirk kommt er immer gerne zurück.
14Bilder
  • Michael Seida ist ein Vollblutmusiker und Ur-Simmeringer. In seinen Heimatbezirk kommt er immer gerne zurück.
  • Foto: Manfred Sebek
  • hochgeladen von Yvonne Brandstetter

Der Simmeringer Sänger Michael Seida feiert mit seiner Sessions Band 10-jähriges Jubiläum.

SIMMERING. "Auslöser war für mich das Konzert von Bruce Springsteen in Dublin. Ich wollte unbedingt eine Band haben, um solche Songs zu spielen", erinnert sich Michael Seida zurück. Der Simmeringer Sänger startete vor zehn Jahren mit der Sessions Band durch. Geplant waren 2009 drei Konzerte im Metropol – daraus wurden zwei Alben, zahlreiche Hits und Konzerte, darunter sogar Auftritte in der Stadthalle. Zehn Jahre danach schließt sich der Kreis – mit einem Konzert im Metropol. Das dritte Album folgt im späten Herbst.
Seida startete seine Karriere als Tänzer und mit dem Singen von "Rat Pack"-Songs.

Heute ist er beim österreichischen Dialekt gelandet. Warum das? "Ich habe meiner Mutter damals 'My Way' von Frank Sinatra vorgesungen. Sie fragte mich danach, worum es da eigentlich geht", erinnert sich der Sänger. "Ich habe es ihr übersetzt und plötzlich war alles anders. Ihre Augen, ihr Zuhören – da merkte ich, dass man so den Leuten viel näher ist." Seida begann, bekannte Songs aus dem Englischen ins Deutsche zu übersetzen. Mit "Mei Weg" entstand so einer seiner großen Hits.

Seine Träume leben

Was für ihn immer im Fokus steht: Eine Botschaft zu vermitteln. "Die Leute sollen vielleicht wegen dem Rat Pack ins Konzert gehen, aber mit Seida heimgehen". Ein Superstar wollte der Simmeringer nie sein. Viel wichtiger war es ihm, die Menschen zu berühren. Und sie zu motivieren, ihre Träume zu leben. "Mir ging es ja genauso. Ich hatte einen Traum, meine Freunde haben gelacht. Aber ich bin drangeblieben und wahnsinnig glücklich damit."

Vom Kopf ins Herz

Dass sich die Umstände in der Musikbranche heute jedoch geändert haben, steht auch für ihn außer Frage. "Früher war es noch leichter, ins Radio oder Fernsehen zu kommen. Heute kommt leider oft Quantität vor Qualität." Druck macht sich Seida deshalb jedoch keinen. "Wenn sich jemand die Zeit nimmt und sein Herz offen ist, findet er mich. Und was hab ich von jemandem, der nicht mit dem Herz dabei ist."

Mit der Sessions Band ist er nun seit zehn Jahren auf den großen Bühnen unterwegs. Ein Ende ist nicht in Sicht. "Solange ich atme, solange man mir die Möglichkeit gibt, mach ich weiter", stellt Seida klar. Das neue Album ist in Planung, jede Woche stehen Auftritte auf dem Programm. Das Motto: "Raus aus dem Schädel, rein ins Herz". Der Liebe wegen zog der Sänger vor vielen Jahren nach Baden. In seinen Heimatbezirk kommt er immer wieder gerne zurück. "Ich fahre gerne einen Umweg, wenn ich dann durch Simmering fahren kann", sagt Seida, der in der Lorystraße aufwuchs. "Die Verbindung bleibt einfach, Simmering ist ein Stück Heimat."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen