Smarter Together
Simmering wird "Smarter" und E-mobiler gemacht

Gemeinderätin Barbara Novak (SPÖ), Otto Eckl (Leiter MA25), Stadträtin Kathrin Gaál und Projektleiter Stephan Hartmann.
  • Gemeinderätin Barbara Novak (SPÖ), Otto Eckl (Leiter MA25), Stadträtin Kathrin Gaál und Projektleiter Stephan Hartmann.
  • Foto: PID/Kromus
  • hochgeladen von Karl Pufler

Die Stadtteil-Initiative "Smarter Together" geht in den Endspurt.

SIMMERING. „Smarter Together = Gemeinsam g’scheiter“ ist ein Projekt im Rahmen des EU-Programms „Horizon 2020“ mit einer Laufzeit von 2016 bis 2021. Das Besondere: In dem ausgewählten Grätzel in Simmering rund um den Enkplatz, das Braunhuberviertel und den Geiselberg werden innovative technische Lösungen in den Bereichen Energie, Mobilität und Sanierung verknüpft.

40 Projekte gestartet

Die Evaluierungsphase läuft noch bis Anfang 2021. „Insgesamt 40 Einzelprojekte tragen aktiv zum Klimaschutz bei“, freut sich Wohnbaustadträtin und „Smarter Together“-Schirmherrin und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál.

In den vergangenen drei Jahren wurden in Simmering zahlreiche Ideen umgesetzt. Diese reichen von Solarbänken zum Aufladen von Mobiltelefonen, vom E-Car-Sharing bis zum E-Bike-Sharing.

Mehr über Smarter Together finden Sie hier.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen