24.01.2012, 00:00 Uhr

Wir waren eine internationale Familie

Johanna Vanek hat vier Jahre lang in Kenia unterrichtet. Ihre Schüler kennt sie heute noch beim Namen.
Schon als kleines Mädchen träumte Johanna Vanek von fernen Ländern, Menschen und Kulturen.

„Ich stamme aus einer aufgeschlossenen Familie mit sieben Kindern. Wir wurden multikulturell erzogen, ohne Vorurteile“, erzählt die gebürtige Mostviertlerin, die seit 20 Jahren in Simmering lebt. Sie war 29, als sie in Kenia am einzigen textilen Fachinstitut des Landes – im Ramogi Institute of Advanced Technology – zu unterrichten begann. Das ÖEI*, heute Teil von „Horizont 3000“, hatte sie für dieses Regierungsprojekt engagiert. Sie blieb fast vier Jahre.

Ein lang gehegter Traum
Damals war sie Schneidermeisterin mit mehrjähriger Berufspraxis, wusste, wie man ein Geschäft und die Buchhaltung führt, das Unterrichten selbst war aber Neuland für sie. „Es war ein lang gehegter Traum, der Wirklichkeit wurde.“ In Kenia habe sie Harmonie und Strebsamkeit erlebt, wie nirgendwo sonst. „Ich kenne noch alle Namen meiner Schülerinnen, viele davon unterrichten heute selbst.“

Die Aufgabe der Entwicklungszusammenarbeit sei es ja, Wissen und Fertigkeiten zu vermitteln und die Menschen am Einsatzort in die Selbständigkeit zu führen. „Das ging so weit, dass ich durchs Land gefahren bin, um für alle einen Praxisplatz zu finden.“

"Die Buschtrommel funktionierte großartig!"
Der Kontakt zu den Kollegen anderer Hilfsorganisationen sei damals „wie in einer großen, internationalen Familie“ gewesen. Auch ohne Festnetz oder Handy. „Die Buschtrommel funktionierte großartig!“

Erst kürzlich hat sie ihre alten Freunde wieder besucht. Ganz privat, denn Afrika und seine Menschen lassen sie nicht ganz los.

Nach der Rückkehr folgte eine Art Kulturschock. Dann der ehrgeizige Plan, sich weiterzubilden. Vanek machte die Lehrerausbildung für Mode und Bekleidung, arbeitete in fünf Werkstätten vier Monate lang Akkord, um die industrielle Praxis nachzuholen und begann, in Wien zu unterrichten.

„Die Arbeit in Afrika hat mir die nötige Kraft gegeben, um weiterzustudieren, mich etwas zu trauen“, erzählt Vanek. Dann folgten noch drei Jahre Studium für das Pflicht- und Sonderschullehramt. 2004 schloss sie das Englisch-Lehramt ab. Seit fünf Jahren unterrichtet sie an einer neuen Wiener Mittelschule im 15. Bezirk.

Info für Bewerber (Volljährigkeit, abgeschlossene Berufsausbildung und zwei Jahre Berufserfahrung sind Voraussetzung) unter: Horizont 3000
0
1 Kommentarausblenden
30.778
Karl Pufler aus Favoriten | 25.01.2012 | 20:39   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.