Rätselhafter Fund: Feuerwehr barg Tresor aus der Fischa

Die Bergung aus dem kalten Wasser stellte eine Herausforderung dar.
7Bilder
  • Die Bergung aus dem kalten Wasser stellte eine Herausforderung dar.
  • Foto: FF Pottendorf
  • hochgeladen von Maria Ecker

Am 20. November rief die Polizei die Freiwillige Feuerwehr Pottendorf zu einem ungewöhnlichen Hilfseinsatz. Man hatte in der Fischa einen Tresor entdeckt, den es zu bergen galt. Das erwies sich als gar nicht so leichte Aufgabe für die Feuerwehrleute, da sich der Panzerschrank etwa einen Meter unter Wasser befand, und schon teilweise von Schlamm bedeckt war. Mittels Endlosschlingen und Muskelkraft gelang es schließlich, den schweren Tresor ans Ufer zu befördern. In Anwesenheit der Kriminalpolizei öffnete die Feuerwehr den Stahlschrank mit Hilfe eines hydraulischen Rettungsspreizers. Der Tresor war aber leer. Woher er stammt, und ob er in Zusammenhang mit einem Verbrechen steht wird nun ermittelt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen