Alles zum Thema Föhnsturm Yves

Beiträge zum Thema Föhnsturm Yves

Lokales
Josef Petschnig, Johannes Jerlich, Obmann Franz Sleik, Bgm. Franz Josef Smrtnik, Vorstandsmitglied Martina Piskernik und Kassierin Johanna Wieser

Faschingssitzungen für Opfer des Föhnsturmes

BAD EISENKAPPEL. Der Verein „Coppla Norrn“ hat dieses Jahr wieder vier gelungene Faschingssitzungen unter dem Motto „Žužu - Penk Penk“ abgehalten. Der Erlös aus diesen Sitzungen in der Höhe von 1.700 Euro wurde zweckgebunden an die beiden vom Föhnsturm Yves am meisten betroffenen und gleichzeitig aktiven Mitarbeitern der Faschingsgilde gespendet. Die Familien Josef Petschnig und Franz Jerlich freuten sich sehr über den großzügigen Beitrag.

  • 26.03.18
Lokales
Johann Juritsch, Bgm. Franz Josef Smrtnik, Vizebgm.in Elisabeth Lobnik, Markus Korotaj, Daniel Pasterk (v. li.)

Vellachtaler Jäger spenden für Föhnsturm-Opfer

EISENKAPPEL-VELLACH. Die Jägerschaft des Vellachtales spendete im Rahmen der Hegeringversammlung und der Feier zu 750 Jahre Markterhebung Eisenkappel, für die Katastrophenopfer des Föhnsturmes „Yves“ einen Betrag von 760 Euro. Die Spendenübergabe an Bürgermeister Franz Josef Smrtnik erfolgte durch die Hegeringleiter Daniel Pasterk und Johann Juritsch.

  • 04.03.18
Lokales
Vizebgm. Lisa Lobnik, Bgm. Franz Josef Smrtnik, Obmann Roland Rogger (von links)

Spende für die Opfer des Föhnsturmes "Yves"

EISENKAPPEL-VELLACH. Von der Yogagruppe „Yoga mit Roga“, vertreten durch Obmann Roland Rogger, wurden 500 Euro an Spenden gesammelt und der Marktgemeinde Eisenkappel-Vellach zugunsten der Opfer des Föhnsturmes „Yves“ übergeben.

  • 10.02.18
Lokales
Leitet die Koordinationsstelle nach Yves: Werner Mattersdorfer

Föhnsturm Yves: Das Koordinationsteam steht

Werner Mattersdorfer leitet die Koordinationsstelle, an die sich betroffene Waldbesitzer, Bürgermeister und Logistikbetriebe wenden können. BEZIRKE KLAGENFURT LAND & VÖLKERMARKT. Bei einem Runden Tisch Anfang der Woche wurde im Hinblick auf die notwendigen Aufräumarbeiten nach Föhnsturm Yves beschlossen, eine Koordinationsstelle einzurichten. "Um mögliche Verzögerungen durch Tauwetter-Straßensperren zu verhindern", so Landesrat Christian Benger. "Wir müssen die Logistik optimieren, damit der...

  • 25.01.18
  •  2
Lokales
An der Landesstraße kam es zu Entwurzelungen, was nun beseitigt werden muss

Sturm Yves: Sperren auf Waidischer Straße eingerichtet

Holzschlägerungen nach Föhnsturm-Desaster machen Straßensperren notwendig. ZELL. Seit heute, Mittwoch, wird an der L 103 Waidischer Straße in Zell-Homölisch geackert: Ca. 500 Meter vor dem Stausee werden umfangreiche Holzschlägerungsarbeiten nach Föhnsturm Yves durchgeführt. Der Abtransport des Holzes ist in diesem Bereich nur schwer möglich, daher muss eine Sperre eingerichtet werden. Die Sperre dauert von Montag bis Freitag (8 bis 17.30 Uhr) und Samstag von 8 bis 15 Uhr.  Laut...

  • 24.01.18
  •  1
Lokales
Die Waldbauern sorgen sich, dass das Schadholz durch die Straßensperren nicht abtransportiert werden kann
2 Bilder

Runder Tisch nach Föhnsturm Yves: Straßensperren behindern Holztransport

Nach Föhnsturm Yves erschweren Gewichtsbeschränkungen auf Straßen Abtransport des Schadholzes. BEZIRKE KLAGENFURT LAND UND VÖLKERMARKT. Das Jahr 2017 ging für die Bewohner Unterkärntens weniger erfreulich zu Ende. Der Grund: Föhnsturm Yves. In den Wäldern liegen über 460.000 Festmeter Schadholz am Boden. Nun droht Gefahr durch den Borkenkäfer. Das Schadholz muss weg, denn ab einer Temperatur von acht Grad wird der Käfer aktiv. "Dann sind auch die gesunden Waldbestände massiv in Gefahr", so...

  • 22.01.18
Lokales
Über 460.000 Festmeter Schadholz in Unterkärnten müssen dringend abtransportiert werden

Runder Tisch wegen Föhnsturm-Nachwehen in Unterkärnten

Waldbauern schlagen Alarm: Gewichtsbeschränkungen auf Straßen wegen Tauwetter erschweren Abtransport des Schadholzes massiv. Borkenkäfer-Plage droht. Runder Tisch am Montag. BEZIRKE KLAGENFURT LAND & VÖLKERMARKT. Das Jahr 2017 ging für die Bewohner Unterkärntens weniger erfreulich zu Ende. Der Grund: Föhnsturm Yves. In den Wäldern liegen über 460.000 Festmeter Schadholz am Boden. Nun droht Gefahr durch den Borkenkäfer. Das Schadholz muss weg, denn ab einer Temperatur von acht Grad wird der...

  • 18.01.18
  •  2
  •  3
Lokales
Schlimm: Das Föhnsturm-Einsatzgebiet Eisenkappel
22 Bilder

Schlimmer Föhnsturm in Kärnten: Es wird aufgeräumt

Föhnsturm "Yves" richtete schlimme Schäden an - vor allem in Unterkärnten. Ein Überblick. KÄRNTEN. Abgedeckte und schwer beschädigte Dächer, Bäume über Straßen, verwüstete Wälder, massive Regenfälle, Stromausfälle: Das ist eine kleine Bilanz der Föhnsturm-Ereignisse von Montagabend und -nacht. Besonders betroffen sind die Bezirke Völkermarkt und Klagenfurt Land. In der Gemeinde Bad Eisenkappel galt ab 4.30 Uhr Zivilschutzalarm (mehr dazu hier - Link). WOCHE-Redakteurin Kristina Orasche saß in...

  • 12.12.17
  •  1
  •  2