Kruppstadt-Museum
Sonderausstellung 120 Jahre Stadttheater

Vizebürgermeister Kurt Adler, Intendantin Kristina Sprenger, Museumsleiterin Susanne Schmieder-Haslinger und Kulturstadtrat Erich Rudolf.
6Bilder
  • Vizebürgermeister Kurt Adler, Intendantin Kristina Sprenger, Museumsleiterin Susanne Schmieder-Haslinger und Kulturstadtrat Erich Rudolf.
  • Foto: Manfred Wlasak
  • hochgeladen von Manfred Wlasak

Zum 50-jährigen Regierungsjubiläum von Kaiser Franz Josef - 1898 wurde das Theater erbaut, 1899 eröffnet.

BERNDORF (mw). Zur Eröffnung der Sonderausstellung 'So ein Theater' im Kruppstadt-Museum begrüßte Kuratorin Susanna Schmieder-Haslinger die Festspielintendantin Kristina Sprenger. Ist die Schau doch mehreren Jubiläen rund um das Stadttheater gewidmet. Im Mittelpunkt steht die Eröffnung des vom Industriellen Arthur Krupp in Auftrag gegebenen 'Arbeitertheaters' vor genau 120 Jahren, bei der der Kaiser persönlich anwesend war. Das prunkvolle Gebäude wurde von den damaligen Stararchitekten Ferdinand Fellner und Hermann Helmer im Neorenaissance-Stil errichtet. Nach einer wechselhaften Geschichte und mehreren Beschädigungen durch Brand, Bombentreffer und Hochwasser wurde das seit 1960 in Gemeindebesitz befindliche Theater mehrmals renoviert. 1988 wurde das Haus mit 20 Millionen Schilling Landesförderung runderneuert. Der Initiative des damaligen Landeshauptmann-Stellvertreters, dem Berndorfer Ernst Höger, ist zu verdanken, dass nach dieser Investition die Festspiele ins Leben gerufen wurden. Mit dem Stück 'Das vierte Gebot' begann 1989 die Intendanz von Felix Dvorak, dem 2011 Michael Niavarani folgte. Seit 2014 ist Kristina Sprenger Intendantin, die zu ihrer ersten Begegnung mit Berndorf gesteht: "Es war immer mein Traum, ein kleines, feines Theater zu leiten."

Berndorfer Festspiele

Mit viel Gespür, Engagement und Liebe leitet sie sehr erfolgreich die Festspiele mit einem Spielplan von Mai bis Oktober. Die übrige Zeit wird das Theater mit Konzerten und Kabarettabenden bespielt. Kristina Sprenger: "Obwohl es in Wien ein riesiges Kulturangebot gibt, kommen viele Besucher von dort nach Berndorf. Und auch große Künstler treten hier gerne auf, obwohl das Theater ein maximal 500-köpfiges Publikum erlaubt." Seit 30 Jahren findet im Stadttheater alljährlich ein Neujahrskonzert statt. Der ehemalige Stadtrat Adolf Engels hat diese Idee mit Musikdirektor Gerhard Lagrange und Musikschulleiter Andreas Enne umgesetzt.
Die Ausstellung im Kruppstadt-Museum mit Exponaten und vielen Bildern läuft noch bis Oktober.
www.kruppstadt-berndorf.at

Einfach unseren Newsletter abonnieren & mit etwas Glück, kannst du diesen Frühling mit diesem E-Bike herumdüsen. Einfach unseren Newsletter abonnieren & mit etwas Glück, kannst du diesen Frühling mit diesem E-Bike herumdüsen. Einfach unseren Newsletter abonnieren & mit etwas Glück, kannst du diesen Frühling mit diesem E-Bike herumdüsen.
1 5

Gewinnspiel
Newsletter abonnieren & ein E-Bike gewinnen!

Newsletter abonnieren zahlt sich jetzt wieder doppelt aus. Neben den wichtigsten Nachrichten, verlosen wir unter allen aufrechten Newsletter-Abonnenten ein E-Bike "KTM Macina Style 620" im Wert von 3.699€ von Fahrrad Denk aus Wilhelmsburg!  Zum GewinnDein Hobby ist das Fahrradfahren, aber dein altes Fahrrad hast du so sehr geliebt, dass es bald auseinander fallen wird? Dann mach' unbedingt bei unserem Newsletter-Gewinnspiel mit. Denn wir verlosen ein nigelnagelneues E-Bike Modell: "KTM Macina...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Camelia Bora in ihrer Modeboutique in Waidhofen an der Ybbs.
7

#durchstarter21
Modeboutique Nona – Durchstarterin Camelia Bora

WAIDHOFEN/YBBS. „Ich bin Camelia Bora und habe meine Modeboutique Nona im Individuelle Beratung bietet Nona jederzeit: Einfach Termin vereinbaren! Italien und Waidhofen„Ich liebe Waidhofen! In Waidhofen ist die Innenstadt das Einkaufzentrum mit kleinen, feinen Geschäften“, strahlt die Boutiquenbesitzerin, die vor 27 Jahren aus Rumänien ausgewandert ist. Vor ihrer Selbstständigkeit arbeitete sie bereits in einer Boutique. „Bis ich gesehen habe, dass dieser kleine Laden leersteht. Ich habe mich...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen