Kaffee für Gedichte: Kühnsdorfer Café macht mit

Die selbst verfassten Gedichte zählen in den teilnehmenden Kaffeehäusern als Zahlungsmittel
  • Die selbst verfassten Gedichte zählen in den teilnehmenden Kaffeehäusern als Zahlungsmittel
  • Foto: Julius Meinl/Philipp Lipiarski
  • hochgeladen von Simone Jäger

KÜHNSDORF. „Herr Ober, zahlen bitte, hier ist mein Gedicht.“ Diesen Satz sollte man sich merken, denn am 21. März ist Tag der Poesie und Gedichte werden zum offiziellen Zahlungsmittel. In rund 100 Kaffeehäusern in Österreich und weltweit in 40 Ländern feiert Julius Meinl den internationalen Tag der Poesie.
Mit der Initiative #PayWithAPoem stellt sich der Wiener Kaffeeröster in Österreich bereits zum vierten Mal in den Dienst der Poesie. Jedes selbst verfasste Gedicht wird am 21. März mit einem Kaffee oder Tee belohnt.
In Kärnten machen 15 Kaffeehäuser mit, darunter auch das Café Mitte in Kühnsdorf.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen