Gojer setzt auf hauseigene Sonnenkraft

Adolf Gojer jun., Ludwig Gojer, Cornelia Daniel (Initiatorin von "Tausendundein Dach"), Oskar Preinig und Landesrätin Sara Schaar (von links)
2Bilder
  • Adolf Gojer jun., Ludwig Gojer, Cornelia Daniel (Initiatorin von "Tausendundein Dach"), Oskar Preinig und Landesrätin Sara Schaar (von links)
  • Foto: Erich Varh
  • hochgeladen von Petra Lammer

Mit der hauseigenen Photovoltaik-Anlage möchte das Entsorgungsunternehmen Gojer jährlich 68 Tonnen CO2 einsparen.

KÜHNSDORF. Gemeinsam mit der Initiative "Tausendundein Dach" hat das Entsorgungsunternehmen Gojer in Kühnsdorf eine neue Photovoltaik-Anlage mit 198 Kilowatt-Peak (kWp) Leistung errichtet. Diese Initiative gibt es seit 2014, das Ziel ist, 1.001 Dächer in Unternehmen bis Ende des Jahres 2021 mit Photovoltaik auszustatten. Das Gojer-Projekt ist das 799. Dach in dem weit verzweigten Unternehmensnetzwerk.

"Ein Musterbeispiel"

Umwelt- und Energie-Landesrätin Sara Schaar war bei der Eröffnung in Kühnsdorf anwesend: „Ich gratuliere der Firma Gojer zu diesem Projekt als Beitrag zur Forcierung von Alternativenergie im Sonnenland Kärnten. Anhand dieses Beispiels wird deutlich, dass eine Investition in Photovoltaik eine Investition in die Zukunft nachfolgender Generationen ist“, so Schaar. Und sie verwies auf die Priorisierung von Dächern, Fassaden, Deponien und Infrastruktur-Flächen beim Photovoltaik-Ausbau in Kärnten: „Das Projekt ist auch ein Musterbeispiel dafür, dass Photovoltaik-Anlagen im Umfeld von bestehender Infrastruktur installiert werden können, um so das Landschaftsbild zu schützen.“

Wirtschaftlich

Gojer-Geschäftsführer Oskar Preinig freut sich über das hauseigene Sonnenkraftwerk: „Uns als Entsorgungsbetrieb liegt die Umwelt besonders am Herzen. Nachhaltigkeit, egal ob Klimaschutz oder Reduktion der CO2-Emissionen – jeder von uns muss seinen Beitrag leisten und seinen Teil der Verantwortung übernehmen. Außerdem ist Photovoltaik auch wirtschaftlich absolut nachhaltig, da die ohnehin geringen Kosten der Stromproduktion auf die 30-jährige Lebensdauer der Anlage fix kalkulierbar sind.“ Bei Gojer rechnet man mit einer Stromkosten-Einsparung von 63 Prozent im Jahr sowie einer jährlichen CO2-Einsparung von 68 Tonnen.

Adolf Gojer jun., Ludwig Gojer, Cornelia Daniel (Initiatorin von "Tausendundein Dach"), Oskar Preinig und Landesrätin Sara Schaar (von links)
Die neue Photovoltaik-Anlage bei Gojer mit 198 Kilowatt-Peak (kWp) Leistung.
Anzeige
Sicher und ökologisch mit dem Bus reisen! Unter busdichweg.com finden Sie die besten Angebote.
Video 2

Bereit zum Einsteigen?
bus dich weg! Der Reisebus ist Klimaschützer Nr. 1

bus dich weg! - ist ein junges Franchisesystem für Bus- und Reiseveranstalter jetzt schon 23 mal in ganz Österreich. Komfortabel und ökologisch reisen, muss kein Wiederspruch sein. Mit Österreichs größten Busreiseangebot "bus dich weg!" bist du sicher, bequem und klimafreundlich unterwegs. ÖSTERREICH. Wer klimaschonend reisen möchte, scheitert oft an der mangelnden Information, oder an der verwirrenden Vielfalt an Tipps und Hintergrundwissen. Dabei ist es eigentlich ganz einfach. Wer Spaß daran...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen