Schluss mit dem Normenwirrwarr

Wild Hi-Precision Geschäftsführer Hermann Rodler führte die Teilnehmer durch seinen Betrieb: DI. Johann Adlassnig (ad.con Adlassnig Consulting), DI. Helmut Hadwiger (Ingenieurbüro HCO), DI. Werner Schwab (ZT-Büro), Normenexperte DI. Thomas Szabo, Albert Taupe (DB Schenker) und Dr. Walter Strohmeier (Mitglied ERFA Süd).
3Bilder
  • Wild Hi-Precision Geschäftsführer Hermann Rodler führte die Teilnehmer durch seinen Betrieb: DI. Johann Adlassnig (ad.con Adlassnig Consulting), DI. Helmut Hadwiger (Ingenieurbüro HCO), DI. Werner Schwab (ZT-Büro), Normenexperte DI. Thomas Szabo, Albert Taupe (DB Schenker) und Dr. Walter Strohmeier (Mitglied ERFA Süd).
  • Foto: WK/Just
  • hochgeladen von Lydia Kulterer

Die Normenwelt befindet sich im Umbruch – im kommenden Jahr wird die Struktur für alle Managementnormen angepasst und vereinheitlicht. Welche Änderungen und Vereinheitlichungen Unternehmen erwarten, erklärte DI Thomas Szabo beim Vortrag „Schluss mit dem Normenwirrwarr?!“.

Änderungen, Vereinheitlichungen und Anpassungen erwarten Betriebe bei ISO-Normen. „Die Normenwelt befindet sich im Umbruch“, erklärte der Vortragende und Normenexperte der Quality Austria Trainings-, Zertifizierungs-, und Begutachtungs GmbH, DI Thomas Szabo. Welche Schritte gesetzt werden müssen und ab wann die neuen Regelungen gültig sind, erfuhren die Teilnehmer bei der Veranstaltung „Schluss mit dem Normenwirrwarr?! Managementnormen auf dem Weg zur Vereinheitlichung“, die von der ERFA (Erfahrungsaustauschrunde) Süd, organisiert wurde.

25 Unternehmer, Qualitätsverantwortliche und Interessierte aus Kärnten und der Steiermark folgten der Einladung der ERFA Süd und der Wirtschaftskammer Völkermarkt. Schon im nächsten Jahr stehen Änderungen der Qualitätsnorm ISO 9001 und der Umweltnorm ISO 14001 bevor. Normen sollen als Bereicherung gesehen werden, erklärte DI Thomas Szabo: „Sie sichern Qualität.“

Bei einem Unternehmensrundgang wurde den Teilnehmern das Qualitätsbewusstsein und die Relevanz von Normen im betrieblichen Alltag der Unternehmen Wild und Wild Hi-Precision näher gebracht. Hermann Rodler, Geschäftsführer der Wild Hi-Precision: „99,9 Prozent Genauigkeit genügen nicht. Das Ziel sind Null Fehler.“ Bei 99,9 Prozent hätte jedes produzierte Auto 80 Fehler oder täglich zwei unsichere Flugzeuglandungen am Frankfurter Flughafen.

Wo: Wild Hi-Precision, Wildstraße 21, 9100 Völkermarkt auf Karte anzeigen
Autor:

Lydia Kulterer aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.