02.02.2012, 14:42 Uhr

Ein „Dancing Star“ im Hochzeitsglück

2012 wird für Babsi Koitz beruflich und privat ein spannendes Jahr. Am 9. März beginnt die neue ORF-Staffel von "Dancing Stars", und im Juni heiratet sie ihren Lebensgefährten Michael Baumann
So bereitet sich Babsi Koitz aus Oberburg auf die ORF-Show „Dancing Stars“ vor.


WOCHE: Sie nehmen das dritte Mal an der ORF-Show „Dancing Stars“ teil. Wann erfahren Sie, wer Ihr Tanzpartner sein wird?
KOITZ: Das entscheidet sich im Rahmen einer Pressekonferenz am 6. Februar in Wien. Das läuft wie bei „Herzblatt“ ab. Auf einmal geht der Vorhang auf, und ich stehe vor meinem Tanzpartner.
Nach Udo Wenders und Uwe Kröger – haben Sie einen Wunschkandidaten?
Ich kokettiere mit Marco Ventre. Nachdem ich mittlerweile eine Kärntnerin bin, und wir in etwa gleich groß sind, haben wir zwei Gemeinsamkeiten.
Wie bereiten Sie sich auf „Dancing Stars“ vor?
Für mich besteht die Herausforderung darin, die Proben und meine Arbeit im „Tanzhof“ in Oberburg am Klopeiner See, der Tanzschule meines
Lebensgefährten Michael Baumann, unter einen Hut zu bekommen.
Was liegt Ihnen als Tanzlehrerin besonders am Herzen?
Die Förderung des Nachwuchses! Ich bin seit sechs Jahren als selbstständige Tanzpädagogin an Kindergärten und Schulen tätig. Auch am „Tanzhof“ unterrichte ich 3- bis 6-Jährige.
Wer wird sich um den Nachwuchs kümmern, wenn Sie vorwiegend in Wien sind?
Meine Schwester wird einspringen. Mit den Kindern haben wir schon gescherzt: Sie haben sich an eine Tanzlehrerin mit Locken gewöhnt. Auch Michaela hat Locken!
Wie setzen Sie ansonsten Schwerpunkte in der Nachwuchsarbeit?
Am 26. Februar zum Beispiel richtet der UTSC Wolfsberg, dessen Präsident mein Lebensgefährte Michael Baumann ist, die Kärntner Meisterschaft in Standard und lateinamerikanischen Tänzen in den Klassen Schüler, Junioren und Jugend in der Neuen Burg in Völkermarkt aus. In der Organisation und Vorbereitung bringe ich mich natürlich ein.
Was macht Babsi Koitz eigentlich, wenn sie nicht auf dem Tanzparkett steht und mit Tanzen befasst ist?
Dem Tanzen widme ich 90 Prozent meiner Zeit. Aber ich setze mich auch gerne auf das Fahrrad oder lese.
Auch privat wird 2012 ein besonderes Jahr.
Ja, für Michael und mich läuten im Juni die Hochzeitsglocken – wir heiraten!


ZUR PERSON: BABSI KOITZ
ORF: Babsi Koitz (31) geht als Tänzerin zum dritten Mal bei der Show „Dancing Stars“ an den Start. Zu sehen ab 9. März.

Privat: Sie stammt aus dem Bezirk Voitsberg in der Steiermark und ist in Oberburg zu Hause.

Tanzschule: Die Trainerin für Tanzsport arbeitet im „Tanzhof“ ihres
zukünftigen Gatten Michael Baumann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.