15.09.2014, 16:59 Uhr

Eine Woche im Zeichen der E-Mobilität

VÖLKERMARKT. Noch bis zum 22. September findet die europäische Mobilitätswoche statt. Auch der Verein Regionalentwicklung Südkärnten nimmt im Bezirk Völkermarkt mit drei Aktionen an der Mobilitätswoche teil.
So wurde bereits im Juni bezirksweit zum Malwettbewerb "Busfahren ist cool - Mein Schulweg ist bunt" aufgerufen. Mehr als 200 Bilder wurden eingereicht. Die drei Sieger sind die Schüler Stefanie Keckel, Philipp Feldbacher und Anna-Lena Kutej. Ihre Bilder zieren nun für die nächsten zwei Monate Schulbusse. "Ich bin ganz sprachlos und freue mich sehr", sagt die Völkermarkter Schülerin Keckel (9), als sie vor dem Bus mit ihrem Bild darauf stand. Belohnt wurde für den Mal-Einsatz der Schüler gleich die ganze Klasse: jede Klasse gewann einen Ausflug in den Geopark Karawanken.
Am Donnerstag (18. September) steht die zweite Aktion an, eine Wettfahrt von Bleiburg nach Klagenfurt. Bleiburgs Bürgermeister Stefan Visotschnig tritt gegen Geschäftsführer Peter Plaimer vom Verein Regionalentwicklung Südkärnten an. "Visotschnig fährt von Bleiburg mit dem Zug nach Klagenfurt, ich mit dem Auto. Es geht darum, wer schneller beim Regierungsgebäude ist", erklärt Plaimer die Aktion.
Weiters gibt es während der Mobilitätswoche ein Gratis-Schnupperticket der ÖBB, mit dem man bis zu 50 Prozent ermäßigte Bahnfahrkarten erhält. Erhältlich ist die Aktion im Möblilitätsbüro am Völkermarkter Busbahnhof.

ZUR SACHE:

Die europäische Mobilitätswoche findet jährlich vom 16. bis 22. September statt und wurde 2002 ins Leben gerufen. Mittlerweile nehmen über 530 Gemeinden und Regionen daran teil. Ziel ist es, die Bürger für eine umweltfreundliche Mobilität zu sensibilisieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.