07.10.2016, 17:27 Uhr

MIT VIDEO: Opfergedenken des Kärntner Heimatdienstes

Franz Wieser, Rudi Schober, Dr. Marjan Sturm, Dr. Josef Feldner, Prof. Janez Stergar, Mag. Dr. Edeltraud Gomernik-Besser

zum 10. Oktober am Stadtfriedhof Völkermarkt

Gemeinsames Gedenken ist gelebte Versöhnung

In diesem Sinne fand am Stadtfriedhof in Völkermarkt im Rahmen der Wiederkehr der Kärntner Volksabstimmung auch heuer wieder ein grenzüberschreitendes Opfergedenken statt - gesanglich und musikalisch umrahmt vom Doppelquartett Griffen (Ltg.: Hans Mosser) und dem Bläserquartett Neumarkt(Ltg.: Gottfried Seidl).

Begrüßt wurden die Anwesenden von KHD-Obmann-Stellvertreter Franz Jordan - an seiner Seite Manuel Jug, Worte zum Gedenken sprachen Landtagspräsident Rudi Schober, Generalkonsul Milan Predan, die Vizebürgermeisterin Mag. Dr. Edeltraud Gomernik-Besser - sie war mit SchülerInnen des Alpen-Adria-Gymnasiums anwesend, KHD-Obmann Dr. Josef Feldner, der Generalsekretär des Verbandes der Vereine Rudolf Maister Rudi Pfaifar und der Obmann des Zentralverbandes slowenischer Organisationen in Kärnten Dr. Marjan Sturm, Gebete und geistliche Worte der evangelische Pfarrer von Völkermarkt Igor Vukan und Kaplan Dipl.-Theol. Thomas Grimm; Vida Korun und Žan Založnik vom Gymnasium Slovenji Gradec lasen aus dem Band Vojna i mir - Krieg und Frieden - slowenisch und deutsch.

Anwesend waren auch Landtagsabgeordneter Franz Wieser, der Militärkommandant-Stv. Oberst Erhard Eder, Generalmajor i. R. Mag. Gerd Ebner, Bezirkspolizeikommandant Oberstleutnant Klaus Innerwinkler, AI Michael Karner, ChefRed. i.R. Heinz Stritzl, vom Volksgruppenbüro Mag.Thomas Kassl, der Vorsitzende des Slowenischen Kulturverbandes Dr. August Brumnik, aus Slowenien der ehemalige Minister Mag. Franci Pivec, Miro Petek, die Obmänner des Clubs der Kärntner Slowenen aus Laibach und Marburg Prof. Janez Stergar und Dr. Danijel Grafenauer, der Obmann des Kulturvereines deutschsprachiger Jugend (KDJ) in Laibach Christian Lautischer uvm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.