Vernissage der Ausstellung Martina Reinhart "Gesichter, Körper und eine Skulptur"

2Bilder

MARTINA REINHART

‘Gesichter, Körper und eine Skulptur‘
Zeichnungen, Malereien, Photogramme und eben ein dreidimensionales Objekt
www.artreinhart

Ausstellungsdauer 03.03.2017 - 06.04.2017

Öffnungszeiten Mo, Mi, Fr. 09.00 - 12.00 und jederzeit nach tel. Vereinbarung
0664 42 44 726
www.galerie-frewein-kazakbaev.com

In den Zyklen ‘Das Bild der Frau’, ’Das Bild des Mannes’, ‘Das Bild des Kindes’, ‘Chimaeren’ und ‘Traumwesen’ hat Martina Reinhart bereits die Rolle des Menschen hinsichtlich seinem Bezug zur Natur untersucht. Eigentlich auch in Relation zum Anthropozän-Begriff (Paul Crutzen) als Denkfigur, welcher unsere Vorstellung von Natur und Kultur verändert. Und so auch vom Körper. Denn auch dieser lässt sich nun eigentlich nicht mehr unabhängig vom menschlichen Handeln betrachten.

Wie bereits Karl Marx in ‘Grundrisse’ (1857) Maschinen, Lokomotiven, Telegraphen, etc., also Produkte der Industrie als, aus Naturmaterialien entwickelte Organe des menschlichen Willens über die Natur bzw. der menschlichen Partizipation in der Natur beschreibt, so kann man den Menschen selbst als geologischen Faktor sehen, der einerseits die Erde in ihrer Substanz verändert, aber auch zur Schöpfungsfigur seiner selbst wird. Er schreibt sich nun in seine eigene Geschichte ein: Sein Körper als Konstrukt, dessen Veränderung stets phantasmatischen Nachschub benötigt.
Im Posthumanismus erschafft der Mensch einerseits Lebewesen mit erweiterten Fähigkeiten, andererseits verbindet er menschliche und künstliche Intelligenz. Im Transhumanismus will er die Grenzen der menschlichen Möglichkeiten durch Einsatz technologischer Verfahren vergrößern. In der unvollendeten, evolutionären Transformation des Menschen entstehen auch Zwitterwesen: Mensch/Tier/Roboter. Laut Donna Haraway sind Cyborgs kybernetische Organismen, Hybride aus Maschine und Organismus, also Geschöpfe der gesellschaftlichen Wirklichkeit wie der Fiktion. (siehe bei Reinhart: Chimaeren, Traumwesen)
Und wenn Martina Reinhart auf Marshall McLuhan, der die Medien als Ausweitungen des Körpers, des menschlichen Sinnesapperates sieht, Bezug nimmt, geht es letztlich um die Ausblendung und Überwindung des Körpers. Um auf diese Weise eine vollständige Kontrolle über das eigene Selbst und die eigene Materialität zu gewinnen. In ihrem letzten Zyklus ‘KÖRPER/MEDIEN/WISSEN’ verbindet die Künstlerin diese Ansätze, indem sie auch noch Wissen an sich bzw. die Ausformungen/Erweiterungen der, sich jetzt entwickelnden Wissensgesellschaft miteinfließen lässt.

In dieser Ausstellung ist ein Querschnitt von all diesen Zyklen zu sehen, der die Auseinandersetzung der Künstlerin mit dem Menschen und seiner Entwicklung zeigt
-------------------------

Martina Reinhart

1972
geboren in Linz/Austria
1990
Matura Sportgymnasium Wels
1990 - 1991
U.S.A. - Aufenthalt
1993 - 1996
Höhere Graphische Bundeslehr - und Versuchsanstalt
Graphiccolleg
1996 - 1997
Stipendium in Los Angeles/U.S.A.
1997
Akademie der bildenden Künste
Meisterklasse Franz Graf
2000
Stipendium in Barcelona/Spain – Escola Massana
2002
Magister Artium (Malerei)
2003
Asia-Europe Young Leader Symposium, Vietnam
2005
Promotion zum Doktor der Philosophie
2009
Stipendium Europäisches Forum Alpbach
2013
Rotary GSE-Stipendium Thailand
2014
Lifegoeson-Award
www.artreinhart.at

Wann: 02.03.2017 19:00:00 bis 06.04.2017, 22:00:00 Wo: Galerie Frewein-Kazakbaev, Schulgasse 70, 1180 Wien auf Karte anzeigen
Autor:

Susanne frewein-kazakbaev aus Währing

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen