Bildung in Währing
Orthopädisches Krankenhaus wird zur Schule

Schüler statt Patienten sollen künftig im Orthopädischen Krankenhaus Gersthof ein und aus gehen.
  • Schüler statt Patienten sollen künftig im Orthopädischen Krankenhaus Gersthof ein und aus gehen.
  • Foto: Max Spitzauer
  • hochgeladen von Mathias Kautzky

Ab 2022 soll das Orthopädische Krankenhaus Gersthof als Schule genützt werden.

WÄHRING. Die Wohnungspläne sind passé: Bereits 2021 soll das frühere Orthopädische Krankenhaus in Gersthof in eine Schule umgebaut werden. Das Gymnasium Klostergasse soll dort interimsmäßig bereits 2022 einziehen. „Der Umbau im denkmalgeschützten ehemaligen Krankenhausgebäude soll nächstes Jahr beginnen. Die Höhe der Umbaukosten steht noch nicht fest. Auch nicht, welche Schüler hier dann langfristig die Schulbank drücken werden", erklärt Bezirksvorsteherin Silvia Nossek (Grüne).

Bis Mai 2020 war das Krankenhaus in der Wielemansgasse noch in Betrieb, inzwischen steht es leer. Für die Bundesimmobiliengesellschaft BIG ist es das Ziel, die denkmalgeschützten Gebäude zu erhalten: "Gerade in Wien ist jetzt sehr viel notwendig durch den Zuzug, durch die Bevölkerungsentwicklung", betonte Geschäftsführer Wolfgang Gleissner.

Schulen sind Mangelware

Während das Währinger Gymnasium Klostergasse im ehemaligen Krankenhaus residiert, soll der ursprüngliche Schulstandort saniert werden - geplant sind dafür rund drei Jahre. Nicht nur in Währing mangle es an Schulen, so Bezirkschefin Nossek: „Dass das Spital danach weiterhin ein Schulstandort bleibt, darüber bin ich sehr froh, weil wir können Schulen gut brauchen."

Ein EU-weiter Planungswettbewerb für den Umbau der 16.000 Quadratmeter des Spitalsgebäudes läuft gerade. Im Dazember soll ein Planungsbüro den Zuschlag erhalten. Der Umbau soll 2021 starten.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen